Was ist ein Screenshot?

Screenshots sind ein praktisches Mittel, um Abläufe, Fehler oder Kommunikationen auf Ihrem Computer zu speichern, zu dokumentieren und mit anderen Nutzern zu teilen. Bei einem Screenshot handelt es sich um einen Schnappschuss des gesamten Bildschirms oder eines Ausschnitts davon. Unter Windows und macOS gibt es sowohl verschiedene vorinstallierte als auch frei verfügbare, kostenlose Tools, um Screenshots anzufertigen.

Was ist ein Screenshot – Definition und Ursprung

Ein Screenshot ist ein digitales Foto des sichtbar abgebildeten Bildschirminhalts, das standardmäßig als Datei in der Zwischenablage oder im Ordner für Bildschirmaufnahmen gespeichert wird. Meist besteht zudem auch die Möglichkeit, den Screenshot direkt an einen ausgewählten Drucker zusenden und auszudrucken.

Lässt man das Abfotografieren eines Bildschirms mit einer Fotokamera außen vor, so gibt es Screenshots ungefähr seit Mitte der 1960er-Jahre. Gemeint ist damit das klassische Ausdrucken von Bildschirminhalten per Knopfdruck.

Im Verlaufe der 1970er- und 80er-Jahre erkannten Entwickler die Nützlichkeit von Screenshots und begannen, zunehmend Computer mit einer integrierten Screencapture-Funktion zu entwickeln. IBMs VDU-Terminals und MS-DOS Betriebssysteme verfügten so zum Beispiel schon in den 70er-Jahren über eine Print-Screen-Funktion, die es ermöglichte, Textinhalte direkt über einen angeschlossenen Drucker-Port ausgeben zu lassen.

Während frühe Print-Screen-Funktionen lediglich aktuelle Textinhalte im Textformat kopieren konnten, wurde die beliebte Funktion schnell auf den gesamten oder selektierten sichtbaren Bildschirminhalt erweitert. Das machte es vielen Nutzer leichter, mit anderen über Vorgänge auf ihrem Screen zu kommunizieren. Moderne Betriebssysteme speichern die grafische Darstellung des Screens typischerweise im Bitmap-Format. Seit Einführung des Smartphones ist der Screenshot auch auf Mobile-Geräten schnell zum Standard (Formate: PNG, JPG) geworden und erweist sich als nützlich, um Chats oder andere Inhalte zu speichern und mit anderen zu teilen.

Wie funktioniert ein Screenshot?

Nahezu alle modernen Computer und Betriebssysteme besitzen integrierte Screenshot-Funktionen, die Nutzern ermöglichen, Bildschirmaufnahmen zu erstellen. Die Bildschirmaufnahmen lassen sich dabei wahlweise per Shortcut oder per Klick auf die entsprechende Schaltfläche im jeweiligen Screenshot-Tool anfertigen.

Windows und die Linux-Oberflächen Gome und KDE bieten Ihnen beispielsweise die Option, den aktuellen Screen durch die [Druck]-Taste auf der Tastatur zu fotografieren. Die erweiterte Screenshot-Funktion speichert nach Bedarf auch nur das aktive Fenster auf dem Screen. Seit Windows Vista bietet Microsoft zudem das Snipping Tool als integrierte Screenshot-Lösung an, um Screenshots nicht nur anzufertigen, sondern diese nach Bedarf auch direkt zu bearbeiten. macOS bzw. die Mac-Tastatur verfügt nicht über eine [Druck]-Taste für Screenshots. Das Apple-System verwendet aber ebenfalls eine integrierte Screenshot-Funktion, die per Shortcut steuerbar ist. Via [Command] + [Shift] + [3] nehmen Sie beispielsweise den gesamten Bildschirm auf.

Hinweis

Per Windows-Shortcut können Sie im Handumdrehen verschiedenartige Screenshots in Windows anfertigen. Drücken Sie beispielsweise die Kombination [Windows]-Taste + [Druck], landet der erstellte Screenshot direkt im Ordner „Screenshots“ zur weiteren Verwendung. Um nur das aktive Fenster zu kopieren drücken Sie [Alt] + [Druck]. Mit [Windows]-Taste + [Shift] + [S] öffnen Sie direkt das Snippet Tool.

Direkt nach Erstellen des Screenshots befindet sich die Datei im Bitmap-Format in der Zwischenablage und lässt sich zum Beispiel in andere Programme oder Mails einfügen, teilen und bearbeiten. Seit Windows 8 finden sich Screenshots unmittelbar nach Erstellen außerdem im Ordner „Screenshots“. Unter Mac muss hierzu erst ein Ordner angelegt werden, da das System die Bilder andernfalls automatisch auf dem Desktop speichert.

Hinweis

Obwohl es keine spezielle Druck-Taste gibt, können Sie wie bereits erwähnt über Shortcuts auch unter Mac einen Screenshot anfertigen. Um nur einen Ausschnitt des Bildschirms zu kopieren, nutzen Sie hierfür einfach [Shift] + [Cmd] + [4] und wählen mit dem Fadenkreuz den benötigten Bereich aus. Mit dem Shortcut [Shift] + [Cmd] + [4] + [Space] fotografieren Sie nur ein aktives Fenster oder Menü.

Wofür werden Screenshots benötigt?

Screenshots können aus diversen Gründen von Nutzen oder sogar notwendig sein. Zu den häufigsten Gründen, warum Nutzer einen Screenshot erstellen, zählen die folgenden:

  • Eine Fehlermeldung oder ein Hinweisfenster erscheint auf dem Bildschirm und wird für den technischen Support Ihres PCs, Ihres Betriebssystems oder einer Internetseite benötigt.
  • Die Entwicklung und der Zustand einer Website lassen sich mit Screenshots historisch festhalten und in ihren Entwicklungsschritten vergleichen.
  • Tutorials veranschaulichen ihre Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Screenshots und erleichtern Lesern oder Zuschauern durch die Bildschirmfotos das Verständnis.
  • Bei Computerspielen sind Screenshots beliebte Tools, um Momentaufnahmen von Spielerfolgen, High-Scores, Glitches oder witzigen Situationen im Spiel festzuhalten.
  • Screenshots bei der Website- oder Software-Entwicklung erleichtern die Kommunikation innerhalb eines Entwicklerteams, wenn es darum geht, Programmierschritte zu bewerten.
  • Bei Mobbing oder Belästigungen über Text- oder Video-Chat dienen Screenshots in Verbinndung mit IPs als Echtzeit-Belege für strafrechtlich relevante Handlungen im Internet.

Worauf bei Screenshots zu achten ist

Vor allem bei der Erstellung von Online-Artikeln oder Anleitungen für Programme, Bildbearbeitung oder Rezensionen müssen Sie bedenken, dass Online-Abbildungen auf dem eigenen Screen urheberrechtlich geschützt sind und Ihre Veröffentlichung und Verbreitung die Zustimmung des Urhebers erfordern. Auch Screenshots von Personen dürfen ohne Zustimmung nicht ohne Weiteres verwendet und verbreitet werden. Prüfen Sie also Datenschutzrichtlinien und Urheberrechte, bevor Sie einen erstellten Screenshot verwenden und diesen online veröffentlichen.

Built-in-Screenshot-Funktion vs. Screenshot-Tools

Obwohl die neusten Betriebssysteme von Windows, Mac und Linux integrierte Screenshot-Funktionen mit Basis-Features haben, gibt es Nutzer, die sich mehr Funktionen zur nachträglichen Bildbearbeitung wünschen. Dann können kostenlose Screenshot-Tools Abhilfe schaffen. Sie bieten nicht nur eine deutlich breitere Palette an Features für die genaue Nachbearbeitung von Bildschirmaufnahmen, sondern ermöglichen es auch, innerhalb von Filmen und Spielen Fotos zu machen oder Systemaufnahmen bei der Verwendung von mehreren Monitoren anzufertigen. Auch das Hochladen von Bildschirm-Schnappschüssen in Cloud-Dienste wie Google Drive oder Dropbox wird durch bestimmte Tools automatisiert.

Zu den beliebtesten und zuverlässigsten kostenlosen Screenshot-Tools zählen folgende:

  • Apowersoft
  • DuckCapture
  • Greenshot
  • Grabilla
  • Icecream
  • LightShot
  • Monosnap

Bringen Sie Ihr Weihnachtsgeschäft
auf Erfolgskurs
Stark reduziert: Drei Business-Lösungen für Ihre vorweihnachtliche
Verkaufsoffensive. Angebote gültig bis zum 30.11.2020.