Wie schreibt man SEO-Content, der auf Google gut rankt?

Wenn Sie Inhalte schreiben wollen, die Top-Rankings bei Google erzielen, reicht es nicht zu wissen, dass Content entscheidend ist, vielmehr sollten Sie wissen wie man ihn schreibt. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die besten Tools und Techniken zum Schreiben von SEO-Content, der Top-Rankings bei Google erzielt.

SEO-Content und der Nutzen für den Besucher

In Google's Videoserie “SEO Mythbusting 101” wurde Martin Splitt (Webentwickler bei Google) gebeten, die drei wichtigsten Faktoren aufzulisten, um Top-Rankings bei Google zu erhalten. Die Antwort des Google-Webmasters war weder kompliziert noch technisch. In der Tat hätte sie nicht einfacher sein können: "Inhalte bereitstellen, die dem Nutzer helfen". Dem Nutzer zu helfen ist das, worum es beim Schreiben von gutem SEO-Content geht. So einfach das klingt, so wenige Autoren konzentrieren sich darauf, dem Nutzer zu dienen, wenn sie versuchen, guten SEO-Content zu schreiben. Sie erkennen nicht, dass die technische Seite von SEO lediglich eine weitere Möglichkeit ist, die Erfahrung des Nutzers mit einer Website zu messen und zu verbessern, und keine Zauberformel, um den Nutzer auszutricksen.

Von Ihrer Seite aus sind Ranking-Faktoren vielleicht wie eine ToDo-Liste, wo man einen Hacken nach dem anderen setzt, aber aus der Sicht von Google sind sie Mittel, um festzustellen, ob einem Suchenden gefällt, was Google ihm zeigt. Nehmen Sie die Bounce Rate als Beispiel: Google erfasst die Zeit, die ein Nutzer auf einer Seite verbringt. Wenn der Nutzer eine Seite sofort wieder wegklickt, geht Google davon aus, dass der Inhalt dieser Seite nicht sehr interessant ist und stuft ihn niedriger ein.

Ihr Ziel als Autor für SEO ist es, dafür zu sorgen, dass das nicht passiert. Das bedeutet nicht, dass alle Seiten die Nutzer stundenlang beschäftigen müssen, aber es bedeutet, dass, wenn die Nutzer länger auf anderen ähnlichen Seiten verweilen, weil sie diese interessanter oder nützlicher finden, Google das sieht, und das bedeutet, dass diese Seiten mit ziemlicher Sicherheit höher ranken werden. Aus diesem Grund sollte Ihr Hauptaugenmerk beim Recherchieren oder Schreiben von Inhalten darauf liegen, etwas zu erstellen, das den Interessen des Nutzers entspricht.

Mit dem weiteren Klick laden Sie das Video von YouTube. In diesem Fall kann YouTube Cookies setzen, auf welche wir keinen Einfluss haben.

SEO Mythbusting ist eine Youtube-Serie, die hilft, die wichtigsten Fragen zur Google-Suche zu klären, wenn man SEO betreibt.

Der Zwecks Ihres SEO-Contents

SEO-Content zu erstellen, der dem Nutzer dient, hängt von der Art der Suchanfragen ab, die Sie zu beantworten versuchen, was wiederum von der Rolle abhängt, die Ihr Content in Ihrer eigenen digitalen Marketingstrategie spielt.

SEO-Content für Produktseiten

Der erste SEO-Content, an dem die große Mehrheit der Unternehmer mit einer Website arbeiten muss, sind die Seiten, die die angebotenen Produkte und Dienstleistungen beschreiben. Diese Art von Inhalt ist oft am einfachsten zu schreiben und deckt normalerweise diese grundlegenden Themen ab:

  • Welche Produkte und Dienstleistungen Sie anbieten

  • Wie und woher man sie bekommt

  • Die Eigenschaften Ihrer Produkte und Dienstleistungen

Diese Art von Inhalten ist oft eine der wichtigsten für die richtige Keyword-Auswahl, darauf kommen wir gleich nochmal zu sprechen.

SEO-Content, der auf Branchen abzielt

Nach den Produktseiten neigen Unternehmen dazu, an Inhalten zu arbeiten, die wichtige Branchenbegriffe in Bezug auf die angebotenen Produkte und Dienstleistungen aufgreifen. Diese Seiten sind in der Regel informativ und helfen Verbrauchern bei der Beantwortung von Fragen, die sie bei der Entscheidung für eine bestimmte Dienstleistung oder ein bestimmtes Produkt haben könnten.

Zum Beispiel könnte sich jemand, der mit dem Gedanken spielt, Gitarre spielen zu lernen, fragen, ob es besser ist, mit einer Akustik- oder einer E-Gitarre anzufangen. Eine Website für ein E-Commerce-Gitarrengeschäft könnte also einen Artikel schreiben, der diese Frage beantwortet, und Besucher, die diese Seite aufgrund dieser Frage über Google finden, hätten sie dann im Hinterkopf, wenn sie sich entscheiden.

SEO-Content für Seiten mit verwandten Interessen

Nach Produkten und Keywords, sowie Fragen, ist der dritte Bereich im Content viel umfassender. Er besteht aus SEO-Content für alle Themen oder Interessen, die potenzielle Kunden haben und die sie wahrscheinlich für Ihre Produkte oder Dienstleistungen interessieren. So kann die Website für ein Hotel in der Landeshauptstadt von Hawaii eine Seite haben, die Touristen über die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Honolulu informiert.

Es ist eine gute Idee zu entscheiden, für welche dieser Kategorien Ihr SEO-Content geschrieben werden sollte, bevor Sie mit der Keyword-Recherche beginnen und sich für ein Thema entscheiden. Auf diese Weise können Sie den Zweck und die Ziele Ihres SEO-Contents klären.

SEO mit rankingCoach von IONOS!

Verbessern Sie Ihr Google-Ranking mit der Optimierung Ihrer Website ganz ohne Vorkenntnisse!

Einfach
Passend
24/7 Support

Keyword-Recherche für SEO-Content

Die Keyword-Recherche ist ein wichtiger Teil für guten SEO-Content. Die Auswahl der Keywords, hängt vom Zweck Ihres Contents ab.

SEO-Keyword-Recherche für Produktseiten-Inhalte

Wenn Sie Inhalte für Produktseiten auf einer E-Commerce-Website schreiben, dann wird Ihre Keyword-Recherche größtenteils aus der Suche nach relevanten Keywords für den Direktkauf bestehen. Dies sind die Phrasen, die Kunden verwenden, um Ihre Produkte und Dienstleistungen zu finden und zu kaufen.

Mit Hilfe von Keyword-Tools können wir uns in die Lage unserer Kunden versetzen und die verschiedenen Begriffe betrachten, die sie für die Suche nach Ihren Produkten und Dienstleistungen verwenden könnten. Diese müssen dann auf einen Satz eingegrenzt werden, der am besten zur Intention des Nutzers passt.

Dabei geht es darum, einen goldenen Mittelweg zwischen dem Suchvolumen (wie viele Menschen nach dem Begriff suchen) und der Wettbewerbsfähigkeit eines Begriffs (die Anzahl der anderen Websites, die ihre Inhalte für denselben Begriff optimieren) zu finden. Nur weil ein Begriff ein hohes Suchvolumen hat, heißt das nicht unbedingt, dass Sie ihn als Begriff für Ihren SEO-Content wählen sollten. Begriffe mit mehr Wettbewerb sind schwieriger zu optimieren. Ein Eintrag, der mit einem weniger populären Begriff auf der ersten Seite rankt, kann mehr Website-Traffic anziehen als ein Eintrag mit einem niedrigeren Ranking, der einen Begriff mit einem höheren Suchvolumen verwendet. Studien zeigen, dass ca. 92% des Traffics von Suchergebnissen auf Google zu den Webseiten geht, die auf der ersten Seite gelistet sind.

Die Keyword-Recherche für Ihre Produktseiten besteht größtenteils darin, die Wörter zu finden, die Kunden verwenden, um Ihre Produkte und Ihr Geschäft zu finden, wenn Sie ein stationäres Geschäft besitzen.

Tipp

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihr lokales SEO optimieren können, lesen Sie unseren Artikel zu diesem Thema.

Um die besten Keywords für Ihre Produkte zu finden, müssen Sie sich die Begriffe ansehen, mit denen Kunden nach Ihren Produkten suchen. Zum Beispiel "Blumenladen", "Blumengeschäft", "Blumenlieferservice" werden alle eine unterschiedliche Anzahl von Suchenden und Mitbewerbern haben, die dieses Keyword verwenden. Sie können auch Adjektive zu Ihren Keywords hinzufügen, um Long-Tail-Keywords zu erstellen. So können Sie das Keyword "Handtasche" je nach Zielgruppe zu "braune Leder-Designer-Handtasche" oder "günstige Handtasche mit Schulterriemen" erweitern. Dadurch können Sie Ihre Konkurrenz einschränken und Ihre Zielgruppe besser ansprechen.

Tipp

Hilfe bei der Auswahl der besten Keywords für Ihr Unternehmen und bei der Überwachung Ihrer Rankings bei Google erhalten Sie mit rankingCoach von IONOS.

Keyword-Recherche für Nicht-Produktseiten

Wenn Sie eine Keyword-Recherche für informative Begriffe durchführen, wird sich Ihre Recherche wahrscheinlich darauf konzentrieren, die besten Begriffe zu finden, die der Intention der Nutzer am besten entsprechen, indem sie zu den Fragen oder Phrasen passen, die sie in Google eingeben.

Hier ein Beispiel, basierend auf einer Keyword-Recherche, die mit rankingCoach durchgeführt wurde. Ein SEO-Content-Autor, der an einem Artikel über das Erlernen der Akustikgitarre im Vergleich zur E-Gitarre arbeitet, würde eher mit den Begriffen "elektrische oder akustische Gitarre für Anfänger" Traffic generieren als mit "ist akustisch oder elektrisch leichter zu lernen". Laut dem rankingCoach Keyword-Recherche-Tool hat der erste Begriff ein größeres Suchvolumen. Um die besten Keywords zu ermitteln, fragen Sie sich Folgendes:

1. Hat der Begriff ein vernünftiges Suchvolumen?

2. Stimmt der Begriff mit der Intention des Nutzers überein?

3. Kann ich mit diesem Begriff originelle und interessante Inhalte erstellen?

4. Kann er mit den Dienstleistungen und Produkten, die ich anbiete, in Verbindung gebracht werden?

Die Länge von SEO-Content für Top-Google-Rankings

Wenn es um SEO-Content geht, ist eine der beliebtesten Fragen immer - wie lang sollte er sein? Dies hängt von zwei Faktoren ab: Dem Zweck Ihres Inhalts und der Konkurrenz. Auf Ihren Produktseiten können Sie die Keywords in den Titel- und Beschreibungstext Ihrer Produkte aufnehmen und alle ihre Alleinstellungsmerkmale auflisten. Besonders wenn diese Seiten direkt verkaufen, sollten Sie darauf achten, dass dieser Inhalt immer ansprechend ist und nicht vom Verkaufsziel der Seite ablenkt. Die Verwendung eines ansprechenden Call to Action (CTA) hilft, die Chance auf eine Konversion zu erhöhen. 

Wenn Ihr SEO-Text nicht länger als ein paar hundert Wörter ist, geraten Sie nicht in Panik. Konzentrieren Sie sich darauf, eine Seite zu erstellen, die ansprechend ist und die Interessen der Nutzer bedient, indem Sie die Top-Keywords in den Produktnamen und die Beschreibung aufnehmen, damit sie gefunden werden können.

Auf der anderen Seite sind SEO-Inhalte, die Fragen beantworten oder Konzepte erklären, fast immer länger. Diese Art von Inhalt ist in der Regel mindestens 1000 Wörter lang, aber man findet oft Texte mit 3000+ Wörtern auf diesen Seiten. Wenn Sie auf einen dieser Begriffe abzielen, verwenden Sie Tools zur Überwachung von Mitbewerbern, um die Google-Suchergebnisse für das Land oder die Region zu überprüfen, auf die Sie abzielen.

Wenn Sie feststellen, dass alle Artikel auf den ersten Seiten 3000 Wörter lang sind, bedeutet das nicht, dass Sie einen Artikel schreiben müssen, der 3001 Wörter lang ist, um gut zu ranken. Um sie zu schlagen, sollten Sie jedoch darauf abzielen, Inhalte zu produzieren, die interessanter sind und mehr in die Tiefe gehen, damit Sie die Nutzer für sich gewinnen können.

Tipp

Wenn Sie Hilfe bei der Überwachung Ihrer Keywords und Konkurrenten in den Rankings benötigen, schauen Sie sich den rankingCoach von IONOS an.

Strukturierung Ihres SEO-Contents

Ein wichtiger Teil bei gutem SEO-Content sind die richtigen Überschriften. Die Hauptüberschrift für Ihren Beitrag (bekannt als H1) ist ein entscheidender Ort für Keywords. Ihre wichtigsten Keywords sollten in der H1 enthalten sein. Ihre Überschrift sollte als Aufhänger verwendet werden, um Ihre Benutzer zum Weiterlesen zu verleiten. H1s spielen eine wichtige Rolle, um Klicks auf den Artikel zu ziehen. Es ist oft das Erste, was der Nutzer von dem Artikel liest, wenn er mit anderen Seiten verlinkt und auf sozialen Medien geteilt wird.

Tipp

Weitere Informationen zur SEO-Optimierung Ihrer Inhalte finden Sie in unserem Artikel zu diesem Thema!

Für die anderen Abschnitte Ihres Artikels sollten Sie kleinere Überschriften (H2) haben, die ebenfalls die Keywords enthalten. Generell sollten Ihre Inhalte wie eine umgekehrte Pyramide aufgebaut sein, mit den wichtigsten Keywords und Informationen oben und weniger wichtigen Hintergrundinformationen unten.

Content-Strategie und Keyword-Dichte

Wenn Sie die richtige Content-Idee ausgewählt und Ihren Content nach einem logischen H1- und H2-Plan geschrieben haben, werden Sie feststellen, dass Sie einige Keywords bereits ein paar Mal im Text angesprochen haben, aber vielleicht möchten Sie weitere Keywords hinzufügen.

Wenn Sie zusätzliche Keywords hinzufügen, achten Sie darauf, dass sie die Gesamtlesbarkeit des Textes nicht beeinträchtigen. Lesen Sie ihn laut, und wenn er anfängt, unbeholfen oder sogar unsinnig zu klingen, haben Sie wahrscheinlich ein paar zu viel eingefügt; dies wird auch als Keyword-Stuffing bezeichnet. Wenn Sie ein Keyword mehr als einmal in Ihrem Text erwähnen, hilft das dem Ranking, also nur bis zu einem gewissen Punkt; wenn die Verwendung von Keywords die Gesamtlesbarkeit eines Textes negativ beeinflusst, ist es auch wahrscheinlich, dass er nicht sehr gut ranken wird.

Google Webmaster Matt Cutts sagt, dass es bei SEO-Content darum geht, Keywords auf natürliche Art und Weise in Ihre Inhalte einzuarbeiten. In seinem Vortrag über Keywords machte er sehr deutlich, dass Google Inhalten, die sich plump oder künstlich anfühlen, ein schlechtes Ranking verpasst. Die ganze Zeit, die Sie damit verbringen, interessante Inhalte für potenzielle Besucher zu schreiben, ist also gut investiert - nicht nur für Ihre Leser, sondern auch für Google! Vergessen Sie nicht, Keywords in Ihren Meta-Titel und Ihre Meta-Beschreibung sowie in Ihre Bildbeschreibung aufzunehmen. 

Mit dem weiteren Klick laden Sie das Video von YouTube. In diesem Fall kann YouTube Cookies setzen, auf welche wir keinen Einfluss haben.

Google Webmaster Matt Cutts Google Search Central

Das letzte Wort zum Schreiben von SEO-Content

Um SEO-Content zu schreiben, der bei Google gut rankt, müssen Sie Ihren Mitbewerbern genau auf die Finger schauen. Nehmen Sie sich die Zeit, die besten Keywords und Themen zu finden, die mit Ihren Produkten und Dienstleistungen zusammenhängen. Stellen Sie sicher, dass diese Keywords in Ihrem Content vorkommen, aber nur auf logische und interessante Weise. Um diese Keywords zu finden, sollten Sie in Erwägung ziehen, Keyword-Tools zur Hilfe zu nehmen. Wenn Sie dies tun und Ihre Konkurrenz in den Suchmaschinen überprüfen, können Sie auch herausfinden, wonach die Suchenden wirklich schauen und wie Sie ihnen am besten geben können, was sie wollen. Dies ist der beste Weg, um SEO-Content zu schreiben, der gut rankt und zu mehr Conversions führt.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz