Microsoft Office-Key auslesen mit Keyfinder-Tool

Ist Microsoft Office einmal installiert, wird die Seriennummer, die man auch als Lizenzschlüssel oder Produktschlüssel bezeichnet, nicht mehr offen angezeigt. Office lässt sich zwar mit einem Product Key nur einmal installieren, Sie können das Programm jedoch bei einem Gerätewechsel problemlos mitnehmen. Deinstallieren Sie das Programm auf dem früheren PC und installieren Sie es mit demselben Key erneut.

Hinweis

Der Produktschlüssel wird ausschließlich bei der Installation benötigt! Üblicherweise ist er auf der Verpackung oder in der Kaufbestätigung einer Downloadversion zu finden.

Microsoft zeigt zwar eine Product-ID im installierten Office-Programm an, diese hat aber mit dem Produktschlüssel nichts zu tun. Letzterer wird verschlüsselt in der Registry gespeichert und ist nach der Installation nicht im Klartext zu finden, während die Versionsnummer von Office deutlich angezeigt wird. Wir zeigen, wie Sie den Microsoft-Office-Key auslesen, falls Sie die Verpackung oder Kaufbestätigung nicht mehr finden können.

Microsoft Office: Product-Key auslesen

Windows bietet mit Regedit zwar eine hauseigene Lösung für den Zugriff auf die Registrierungsdatenbank – Registrierungsinformationen wie den Office-Key mit dem Editor auszulesen, ist für unerfahrene Nutzer jedoch keine leichte Aufgabe. Die nutzerfreundliche Alternative sind spezielle Drittanbieter-Tools wie Magical Jelly Bean Keyfinder, die in der Registry gespeicherte Produktschlüssel für Office und andere Microsoft-Produkte auf Anfrage automatisch entschlüsseln und präsentieren. So lassen sich auch Betriebssystem-Produktschlüssel wie der Windows-7-Key auslesen, solange diese in der Registrierungsdatenbank gespeichert sind. Mit anderen Tools lassen sich Produktschlüssel wie der Windows-8-Key oder der Windows-10-Key auslesen, die im BIOS gespeichert sind.

Hinweis

Das Auslesen von Lizenzschlüsseln per Drittanbieter-Tool ist nicht möglich, wenn die jeweilige Anwendung an Ihren persönlichen Microsoft-Account geknüpft ist (relevant für Nutzer von Microsoft 365).

Den zuvor genannten Magical Jelly Bean Keyfinder können Sie kostenfrei auf der Seite des Entwicklers herunterladen. Nach dem Start der Software wählen Sie in der linken Spalte das Office-Programm aus, dessen Key Sie auslesen möchten. Im rechten Fenster präsentiert der Keyfinder im Anschluss die dazugehörige Product-ID sowie den CD-Key, den Sie für eine Neuinstallation von Office brauchen.

Tipp

Wenn Sie die Microsoft-Office-Suite insbesondere wegen des Mail-Clients Outlook nutzen, können Sie – anstelle einer Neuinstallation – auch auf eine kostenlose Outlook-Alternative umsteigen.

Office-Product-Key in Microsoft 365 auslesen

Nutzer von Microsoft 365 kaufen keinen Office-Product-Key, sondern erhalten eine Nutzungslizenz für ein Jahr, die im Microsoft-Konto gespeichert ist. Da es bei diesen Versionen also keinen klassischen Produktschlüssel gibt, haben Tools zum Auslesen von Lizenzschlüsseln keine Möglichkeit, den Product-Key der hierbei verwendeten Office-Versionen auszulesen. Allerdings können Sie auch die neuen Office-Versionen ohne Abonnement lokal installieren, indem Sie einen einmaligen Lizenzschlüssel erwerben. In diesem Fall sind die Lizenzschlüssel dann wie gewohnt in der Registry gespeichert.

Der Magical Jelly Bean Keyfinder zeigt nur Office-Lizenzschlüssel bis zur Version 2010 an. Andere vergleichbare Tools sind auch in der Lage, bei neueren Office-Versionen die Seriennummer auszulesen, solange diese lokal und nicht im Rahmen eines Microsoft-365-Abos genutzt werden.

Tipp

Microsoft 365 als serverbasierte Office-Lösung mit Word, Excel und PowerPoint für Privatanwender und Kleinunternehmen erhalten Sie direkt bei IONOS!


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!