Windows Cloud-PC: Was kann Windows 365?

Mit Windows 365 verlagert Microsoft das Windows-Betriebssystem in die Cloud. Wer Windows 365 nutzt, erhält Zugriff auf alle Microsoft-Apps und greift unabhängig vom Endgerät über einen virtuellen Desktop auf diese zu. Doch welche Vorteile bringt der Cloud-PC Windows 365 wirklich?

Microsoft 365 mit IONOS!

Volle Flexibilität durch automatische Aktualisierung auf die neueste Version Ihrer bevorzugten Office-Anwendungen wie Word, Excel und Powerpoint. Für alle Geräte!

Office Online
OneDrive mit 1TB
24/7 Support

Was ist Windows 365?

Windows 365 ist Microsofts neuer Virtual-Desktop Cloud-Service. Seit Microsoft den neuen Cloud-PC Windows 365 am 2. August 2021 auf der internationalen Microsoft Inspire Partnerkonferenz vorstellte, können Unternehmen das Windows-Betriebssystem als Software-as-a-Service (SaaS) komplett über die Cloud nutzen. Damit passt sich Windows der Nachfrage nach hybriden Arbeitsmodellen und flexiblem Zugriff auf das Windows-Betriebssystem an. Windows 365 baut auf dem Azure Virtual Desktop auf und erlaubt Nutzern den Zugriff auf Windows von beliebigen Geräten. Gespeicherte Daten, Einstellungen und Windows-Apps liegen in der Azur Cloud und sind daher sowohl von PCs, Laptops sowie Tablets und Smartphones erreichbar.

Ursprünglich richtete sich der Windows Cloud-PC an Gamer, inzwischen fokussiert sich Windows jedoch mit dem neuen Windows 365 Plan auf die Bedürfnisse von Unternehmen, die Angestellten einen einfachen Zugriff auf den Arbeits-Desktop ermöglichen wollen. Als Virtual-Desktop-Service ist Windows 365 Bestandteil der neuen Produktivitäts-CloudMicrosoft 365, die verschiedene Microsoft-Clouddienste für hybride Arbeits- und Nutzermodelle bietet.

Wie funktioniert ein Cloud-PC?

Um zu begreifen, wie Windows 365 funktioniert, gilt es zu verstehen, was ein Cloud-PC überhaupt ist. Bei der Nutzung eines Cloud-PCs wie Windows 365 laden Sie das Betriebssystem (sei es Windows 10 oder 11) nicht von der Festplatte, sondern mittels Cloud-Computing im Browser oder per spezieller Software. Sie benutzen somit den Windows-Desktop als einen virtuellen PC und haben auf allen Geräten Zugriff auf Ihre Daten und Programme. Voraussetzungen sind lediglich ein Internetzugang und ein Browser, der HTML5 unterstützt.

Bei der Nutzung des Windows 365 Cloud-PCs speichert Windows alle Office-Apps, Einstellungen und Arbeitsdaten in der Cloud. Dazu gehören Word-Dokumente, Excel-Tabellen, Power-Point-Präsentationen oder Animationen. Sie sparen somit Speicherplatz, indem Sie Daten automatisch in der Azur-Cloud sichern und haben von überall Zugriff. Zugang zu Windows 365 erhalten Nutzer ganz einfach über das Portal windows365.microsoft.com.

Was ist neu an Windows 365?

Die große Neuerung an Windows 365 ist, dass sich Unternehmen, die hybride Arbeitsmodelle anbieten, auf hohe Sicherheit und Verschlüsselung verlassen können. Ob Mitarbeiter von neuen oder älteren Endgeräten auf den Cloud-PC zugreifen, ist zweitrangig. Alle Prozesse laufen über hochsichere Microsoft Server und bieten somit eine geschützte Arbeitsumgebung mit allen Vorzügen des Windows-Enterprise-Modells. Hinzu kommen, je nach Microsoft-365-Plan, zahlreiche optionale Sicherheits-Features für IT-Administratoren. Mit Stand Oktober 2021 nutzt Windows 365 noch das virtuelle Windows 10 Pro. Mit Einführung von Windows 11 lässt sich optional auch das neue Windows-Betriebssystem über die Cloud starten.

Wer kann den Windows 365 Cloud-PC nutzen?

Der Fokus des Cloud-PCs von Windows liegt auf Unternehmen aller Größen. Sie können die cloudbasierte Windows-Umgebung mit Windows-365-Business oder Windows-365-Enterprise nutzen. Das hybride Windows-Betriebssystem eignet sich für die ganze Vielfalt an neuen, flexiblen sowie traditionellen Arbeitsformen. Mitarbeiter lassen sich schnell in den Workflow eingliedern, indem sie von überall und sofort Zugriff auf die Tools und Ressourcen des Unternehmens erhalten. Der personalisierte Cloud-PC lässt sich zudem auf jedes Gerät streamen und gewährt Nutzern in Büroumgebungen, im Home-Office oder auf Geschäftsreisen über das Windows-365-Portal Zugriff auf alle Windows-Anwendungen.

  • Windows 365 Business: Richtet sich an wachsende Unternehmen und Selbstständige. Die Business-Version bietet einen Cloud-PC, der bis zu 300 Mitarbeiter bzw. Nutzer unterstützt.
  • Windows 365 Enterprise: Richtet sich an Großunternehmen und bietet einen Cloud-PC, der eine unbegrenzte Mitarbeiterzahl unterstützt und somit flexibel skalierbar bleibt. Obligatorisch in der Enterprise-Version ist ein Azure-Abonnement von Microsoft.

Welche Vor- und Nachteile bringt der Cloud-PC Windows 365?

Vorteile

  • Flexibler Zugriff auf das Windows-Betriebssystem inklusive Office-Apps, Dateien, Einstellungen und Programme über die Microsoft-Cloud
  • Geräteunabhängige Nutzung des virtuellen Desktops (sowohl neue als auch ältere Endgeräte werden unterstützt)
  • Ermöglicht hybride Arbeitsmodelle mit integrierter Remote-Arbeit
  • Einfache Verwaltung der Nutzer und des Geschäftsumfelds über das Windwos-365-Portal oder den Windows Endpoint Manager
  • In der Enterprise-Version flexibel und unbegrenzt skalierbar
  • Sichere IT-Infrastruktur dank sicherheitsoptimierten Windows-Prozessen und geschützten Microsoft-Servern
  • Kosten- und Aufwandersparnis durch Auslagerung auf Windows-Cloud-Server
  • Daten sind zentral in der Cloud gesichert und vor Datenverlust geschützt

Nachteile

  • Bei hybriden Arbeitsmodellen ist eine gute Netzanbindung und reibungsloser Internetzugang Voraussetzung
  • Unter Umständen sind ältere Nicht-Windows-Programme nicht mit aktuellen Windows-Betriebssystemen kompatibel
  • Nur als Windows-Abonnement verfügbar
  • Regelmäßige Updates bzw. automatische Windows-Neuerungen können zu Kompatibilitätsproblemen führen
  • Verantwortung für Datensicherheit und Systemintegrität wird größtenteils ausgelagert

Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz