So löschen Sie Kommentare auf Facebook

Meinungsstarke Beiträge sind zwar durchaus wünschenswert in sozialen Medien wie Facebook, doch ab und zu schießen Nutzer bei diesen auch über das Ziel hinaus. Infolgedessen ist es manchmal notwendig, entsprechende Facebook-Kommentare zu löschen. Dies funktioniert sowohl für einzelne als auch für eine große Anzahl solcher Textbeiträge. Was gibt es dabei zu beachten?

SEO mit rankingCoach von IONOS!

Verbessern Sie Ihr Google-Ranking mit der Optimierung Ihrer Website ganz ohne Vorkenntnisse!

Einfach
Passend
24/7 Support

Eigene und fremde Facebook-Kommentare löschen

Egal, ob Sie Facebook erfolgreich für Ihr Unternehmen nutzen oder es als Privatanwender gebrauchen: Früher oder später werden Sie vielleicht unter einem Ihrer Beiträge auf eine Antwort stoßen, die nicht nur Ihrer persönlichen Meinung widerspricht, sondern darüber hinaus die Regeln Ihres Profils verletzt. Leider sind beleidigende, aggressive oder anderweitig indiskutable Wortmeldungen ebenso wenig in ihrer Gänze zu verhindern wie Spam oder Trolling. In einigen Fällen ist die beste und vielleicht auch einzige Lösung, alle entsprechenden Facebook-Kommentare zu löschen. So schützen Sie nicht nur sich selbst, sondern sorgen auch dafür, dass Ihre Freunde oder Kunden sich auf Ihrem Profil wohlfühlen.

Doch auch ein eigener Fauxpas kann der Grund dafür sein, einen Facebook-Kommentar zu löschen. Dann nämlich, wenn Sie selbst z. B. in einem Kommentar einen Fehler gemacht haben, eine gestellte Frage bereits von jemand anders beantwortet wurde oder Ihre Wortmeldung schlichtweg nicht mehr aktuell ist. Dieses Vorgehen gilt allerdings nur als beste Option, wenn der Beitrag wirklich obsolet ist oder Sie die Löschung transparent durchführen. Ansonsten könnte man Ihnen schnell Heimlichtuerei oder Intransparenz vorwerfen, was gerade im Unternehmenskontext schlimmere Folgen als der eigentliche Kommentar haben kann.

Löschen auf dem eigenen Profil

Grundsätzlich gilt: Sie selbst bestimmen, was auf Ihrem privaten Profil gepostet werden darf und was nicht. Wenn Sie hier also unliebsame Facebook-Kommentare löschen, ist das in erster Linie Ihre Entscheidung und hat keine größeren Auswirkungen. Eigene oder fremde Kommentare können Sie dementsprechend nach eigenem Ermessen entfernen. Bei eher harmlosen Wortmeldungen, die Sie als störend empfinden, da sie zum Beispiel von der stattfindenden Diskussion ablenken, steht Ihnen jedoch noch eine andere Option zur Verfügung. Indem Sie nämlich einen Facebook-Kommentar verbergen, kann dieser nicht mehr gesehen und beantwortet werden. Der Verfasser wird darüber allerdings nicht informiert. Setzen Sie dieses Mittel daher lieber nicht zu oft ein, wenn Sie Missverständnisse oder irritierte Rückmeldungen vermeiden wollen.

Facebook-Kommentare löschen: Unternehmensseiten und Facebook-Gruppen

Im geschäftlichen Kontext sieht die Sache ein wenig anders aus. Die Interaktion fällt hier in der Regel deutlich lebendiger aus und Ihre Kunden achten häufig sehr genau darauf, wie Sie sich auf dem Profil oder in der Gruppe Ihres Unternehmens präsentieren. Das gilt leider vor allem dann, wenn nicht alles ideal läuft. Sachliche Kritik oder Kundenbeschwerden, die aus Problemen oder Fehlern resultieren, sollten Sie nie löschen. Gehen Sie stattdessen kurz auf den Inhalt des jeweiligen Kommentars ein und verlegen Sie das Gespräch im Anschluss in einen geschützten Raum wie dem Messenger, in dem Sie sich besser um eine Problemlösung bemühen können.

Das Löschen einzelner Facebook-Kommentare ist dann die richtige Wahl, wenn diese Kommentare z. B. menschenfeindliche oder ehrverletzende Aussagen, Beleidigungen, Drohungen oder fremde Werbung beinhalten. Bei strafrechtlich relevanten Inhalten sollten Sie sicherheitshalber Screenshots anfertigen. Wenn Sie auf einem Unternehmensprofil Facebook-Kommentare löschen, ist es unter Umständen auch empfehlenswert, die Löschungkurz zu thematisieren und zu erklären. So beugen Sie dem Vorwurf der Intransparenz oder Zensur vor. Eine eigene Netiquette, die klar aufzeigt, welche Inhalte nicht erwünscht sind, hilft dabei zusätzlich und beugt Missverständnissen vor.

Wer kann Facebook-Kommentare löschen?

Auf Ihrem eigenen privaten Profil haben nur Sie selbst die Möglichkeit, alle Facebook-Kommentare zu löschen. Auf einem Firmenprofil oder in einer Gruppe legen Sie als Admin fest, wer das Recht dazu bekommt. Neben Ihnen können auch Moderatoren bestimmt werden, die dazu in der Lage sind, Kommentare zu entfernen, sofern diese gegen die internen Regeln verstoßen.

Löschung einzelner Kommentare: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Am einfachsten ist es, Kommentare mit der Facebook-App zu löschen. Das funktioniert in nur wenigen Schritten:

  1. Suchen Sie den Facebook-Kommentar, den Sie löschen möchten, über den Aktivitätsbereich.
  2. Drücken Sie nun einen Moment auf den Kommentar. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü.
  3. An letzter Stelle sehen Sie die Option „Löschen“. Diese klicken Sie an und bestätigen dann die Kommentarentfernung.

Erst löschen, dann blockieren

Natürlich hat jeder Mensch eine zweite Chance verdient. Wenn ein Nutzer allerdings wiederholt durch indiskutable Kommentare auffällt, sollten Sie in Erwägung ziehen, ihn dauerhaft zu blockieren. Das ist im Zweifelsfall einfacher, als jedes Mal alle neuen Facebook-Kommentare zu löschen, die der Nutzer auf Ihrem Profil postet. Auch diese Entscheidung sollten Sie sich allerdings nicht zu einfach machen und sehr gewissenhaft zwischen sachlicher Kritik und schädigenden Inhalten unterscheiden.

Mehrere eigene Facebook-Kommentare gesammelt löschen

Was aber, wenn es um mehrere eigene Kommentare geht? Facebook ermöglicht über die App ein gesammeltes Verfahren für verschiedene Wortmeldungen. Über den Punkt „Aktivitätenprotokoll“ und den Unterpunkt „Interaktionen verwalten“ gelangen Sie zu einer Auflistung all Ihrer Kommentare und können diese gesammelt löschen, ohne dafür auf die einzelnen Seiten gehen zu müssen. Das hilft dabei, das eigene Profil im Handumdrehen zu säubern. Denn Dinge ändern sich nun mal, und gerade nach einer beruflichen Veränderung oder dem Ende einer Beziehung kann es nötig sein, einmal gründlich aufzuräumen.

Fazit: Löschen mit Bedacht

Sie haben also immer die Möglichkeit, Facebook-Kommentare zu löschen, wenn es keine andere Lösung mehr gibt. Dieser Schritt sollte allerdings wohlüberlegt sein, da er sich nicht rückgängig machen lässt. Gerade im professionellen Umfeld ist es daher oft sinnvoll, auf die Löschung hinzuweisen und die Entscheidung kurz zu erklären.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz