Facebook: Profilbild – Was gilt es zu beachten?

Das Facebook-Profilbild ist für jeden öffentlich sichtbar und meist ausschlaggebend für den ersten Eindruck eines Profils. Es ist somit besonders wichtig, dass Sie hier ein passendes Bild auswählen. Dieses soll Ihr Unternehmen auf Facebook bestmöglich repräsentieren und muss genauso wie das Facebook-Titelbildauf allen Endgeräten hochwertig dargestellt werden. Die Auswahl, Größe und Auflösung eines Bilds sollten Sie gut durchdenken und mit den Richtlinien von Facebook abgleichen.

Die Bildauswahl – Welche Motive sind geeignet?

Zuallererst müssen Sie sich für ein Bild entscheiden. Diese Wahl kann manchmal gar nicht so einfach sein. Wichtig ist, dass das Bild Ihr Unternehmen repräsentiert und einen hohen Wiedererkennungswert hat. Da die Darstellung des Profilbilds bei Facebook, ähnlich wie beim Instagram-Profilbild, relativ klein ist, sollten Sie ein zurückhaltendes Design wählen. Es ist ungünstig, wenn das Profilbild in kleiner Ansicht nicht erkennbar oder unübersichtlich ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass sich die Darstellung auf verschiedenen Endgeräten unterscheidet. Nach dem Motto „Mobile First“ ist mittlerweile die Smartphone-Ansicht wichtiger als die Desktop-Version, da die Mehrheit der User Facebook über ihr Smartphone besuchen. Doch auch bei Smartphones mit verschiedenen Betriebssystemen ist das Design unterschiedlich. Hier sehen Sie, inwiefern sich die Darstellung Ihres Profils bei Android und iOS unterscheidet und wie Sie jeweils Änderungen an Ihrem Profilbild vornehmen können.

Bei der Wahl des Profilbilds ist das Firmenlogo meist die naheliegende Idee. Das Logo ist ein ideales Aushängeschild und jederzeit leicht wiederzuerkennen. Doch auch ein Bild des Unternehmens, der bekanntesten Produkte oder aus der aktuellen Social-Media-Marketingkampagne können Sie als Profilbild bei Facebook nutzen. Wenn im Unternehmen eine Einzelperson im Vordergrund steht, eignet sich auch ein professionelles Portrait als Profilbild. Enthält Ihr neues Profilbild einen Schriftzug, sollten Sie unbedingt überprüfen, ob dieser auch in kleiner Ansicht gut lesbar ist.

Eine Homepage erstellen mit IONOS

MyWebsite ist die schlüsselfertige Lösung für Ihre professionelle Präsenz im Internet inklusive persönlichem Berater!

SSL-Zertifikat
Domain
E-Mail-Postfach

Das Bildformat – die richtige Größe fürs Facebook-Profilbild

Damit das Profilbild optimal angezeigt werden kann, sind ein passendes Bildformat und eine hohe Bildauflösung erforderlich. Facebook hat zur Orientierung offizielle Richtlinien festgelegt, die bestimmen, welche Maße ein Profilbild haben soll. Bei den Facebook-Bildgrößen gibt es nicht eine feste Abmessung, stattdessen variieren die Größen je nach genutztem Endgerät. Hier sehen Sie die offiziellen Vorgaben für die Abmessungen des Profilbilds:

  • Desktop-Ansicht: 170 x 170 Pixel
  • Smartphone-Darstellung: 128 x 128 Pixel

Es empfiehlt sich, das Profilbild etwas größer, also mindestens180 x 180 Pixel, zu gestalten. Noch größere Bilder können Sie komprimieren, um die Dateigröße klein zu halten und damit die Ladegeschwindigkeit zu erhöhen. Doch nicht nur die Bildgröße ist ausschlaggebend, auch das Dateiformat spielt eine wichtige Rolle. Facebook erlaubt grundlegend zwei Dateiarten: das JPG- und das PNG-Bildformat. Die meisten Kamerabilder sind automatisch im JPG-Format abgespeichert, dies ist allerdings ein komprimiertes Format. PNG-Dateien bieten den Vorteil, dass sie verlustfrei komprimiert werden. Hier nimmt die Bildqualität also nicht ab. Gerade wenn Ihr Profilbild ein Logo oder einen Text enthält, sollten Sie für die bessere Qualität ein PNG-Bildformat wählen.

Tipp

Sie haben für Ihr Unternehmen noch nicht die passende Domain? Mit dem IONOS Domain-Check finden Sie schnell und einfach Ihre freie Wunschdomain.

Domain Check
  • .de
  • .at
  • .ch
  • .com
  • .shop

Der passende Bildausschnitt – Für eine optimale Darstellung

Haben Sie sich für ein Bild entschieden und möchten dies als Ihr neues Profilbild bei Facebook einfügen, sollten Sie auch den richtigen Bildausschnitt beachten. Facebook schneidet jedes Bild automatisch quadratisch zu. Dieser Schritt lässt sich leider nicht umgehen. Beim quadratischen Bildformat ist es besonders wichtig, dass der wichtigste Bildinhalt mittig positioniert ist. So können keine wichtigen Informationen abgeschnitten werden und das Bild wirkt symmetrisch. Falls Sie sich vorher vergewissern möchten, dass Ihr Bild optimal ist, können Sie es natürlich auch selbst mit kostenlosen Bildbearbeitungsprogrammen quadratisch zuschneiden.

Bei Facebook gibt es zwei verschiedene Bildformate. Manchmal ist das Profilbild quadratisch, beispielsweise bei der Betrachtung auf dem Profil im Großformat. In allen anderen Fällen, also bei Beiträgen, Werbeanzeigen und Profilaufrufen, wird das Bild allerdings kreisförmig angezeigt. Es ist somit wichtig, dass das Bild sowohl im quadratischen als auch im kreisförmigen Zuschnitt gut erkennbar und lesbar ist. Den Bildausschnitt können Sie bei Facebook auch im Nachhinein ändern und anpassen. Hier erfahren Sie, wie dies im Desktop-Browser funktioniert, am Smartphone ist diese Einstellung aber ebenfalls möglich.

  1. Öffnen Sie Ihre Profilseite und klicken Sie auf die kleine Kamera rechts unten an Ihrem Profilbild.
  2. Klicken Sie auf „Profilbild bearbeiten“ und laden Sie hier entweder ein neues Foto hoch oder klicken auf Ihr bereits vorhandenes Profilbild.
  3. Dort können Sie Ihr Profilbild anhand von zwei Funktionen manuell bearbeiten.
  4. Mit einem Klick auf die untere Skala können Sie das Profilbild vergrößern oder minimieren.
  5. Mit einem Klick auf das Bild selbst können Sie den Ausschnitt neu positionieren.
  6. Sind Sie mit dem Bildausschnitt zufrieden, klicken Sie einmal auf „Speichern“ und Ihr Profilbild ist aktualisiert.

No-Gos bei Profilbildern – diese Fehler gilt es zu vermeiden

Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden, sollten Sie sich bei der Wahl Ihres neuen Profilbilds jederzeit an Facebooks wichtigste Grundregel halten: Sie dürfen nämlich nur Bilder hochladen, bei denen Sie auch das Urheberrecht besitzen. Das heißt, Sie müssen das Bild entweder selbst gemacht oder die Rechte daran erworben haben. Ein fehlendes Urheberrecht kann schwerwiegende Folgen haben. Wenn Sie ein Bild verwenden, an dem Sie nicht das Urheberrecht besitzen, kann der Urheber eine Abmahnung gegen Sie aussprechen, was häufig mit einer Geldstrafe, verbunden ist. Sind andere Personen ohne deren Einwilligung auf Ihrem Profilbild zu sehen, werden möglicherweise Persönlichkeitsrechte verletzt. Das kann bis zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung führen.

Wenn sie ein neues Profilbild bei Facebook hinzufügen, kann das alte Bild entweder gelöscht oder in der Galerie behalten werden. Diese Entscheidung liegt ganz bei Ihnen. Handelt es sich bei dem alten Bild jedoch um ein veraltetes Logo oder veraltete Informationen, empfiehlt es sich, das Bild zu löschen. So entfernen Sie es gänzlich aus Ihrer Galerie.


Cyber Deals 2021
Attraktive Preisnachlässe auf unsere Lösungen für Ihren digitalen Erfolg. Angebote gültig bis Cyber Monday, 29.11.2021.
Bis zu 99% sparen