Instagram-Tools: Die besten Apps für mehr Erfolg auf Instagram

Mehr als eine Milliarde Instagram-Konten sind weltweit pro Monat aktiv – über die Hälfte davon täglich (Stand: August 2020). Rund 90 Prozent dieser Konten folgen dabei laut dem internen Datenbestand des Bildernetzwerks mindestenseinem Unternehmen. Diese und andere Informationen über die Nutzer-Aktivitäten sowie eindrucksvolle Erfolgsgeschichten präsentiert Instagram auf seiner Homepage, um interessierte Firmen, Blogger und Influencer von der Attraktivität seiner Social-Plattform zu überzeugen. Ob hochwertige Produktfotos, erzählerische Instagram-Stories oder zielorientierte Werbeanzeigen: Der Erfolg durch Marketing in dem Bildernetzwerk scheint oberflächlich betrachtet praktisch vorprogrammiert zu sein.

Tatsächlich steckt aber auch hinter Instagram-Marketing eine Menge Arbeit, die ohne technische Hilfsmittel nicht zu bewältigen wäre. Insbesondere bei der Perfektionierung von Bild- und Videomaterial, das maßgeblich für die Außendarstellung ist, spielt die Wahl der passenden Tools eine entscheidende Rolle. Aber auch bei der Terminierung von Veröffentlichungen und bei der Interaktion mit dem Zielpublikum können entsprechende Programme eine nützliche Hilfe sein. Um Ihnen die Suche nach geeigneten Apps zu vereinfachen, stellt dieser Artikel einige der besten Instagram-Apps und -Desktop-Programme der verschiedenste Sparten im Kurzporträt vor.

Instagram-Apps für Bildbearbeitung, Text und Grafiken

Die Optik spielt auf Instagram eine übergeordnete Rolle: Nur wer in der Außendarstellung zu überzeugen weiß, kann die Nutzer der sozialen Plattform auf sich aufmerksam machen und die eigene Werbebotschaft mit Erfolg verbreiten. Instagram-Apps für hochwertige Bilder und Collagen sind daher ebenso unverzichtbar wie die passenden Filter, Schriftarten und Farben.

Pic Stitch (iOS, Android, Desktop)

Pic Stitch ist die perfekte App zur Erstellung von Foto- und Video-Collagen für Instagram, Facebook und Co. Die Anwendung stellt Nutzern über 250 verschiedene Layout-Vorlagen zur Verfügung, die sich mit eigenen Multimedia-Dateien bestücken lassen. Einen Teil dieser Layouts kann man kostenfrei nutzen, während andere zunächst per In-App-Kauf erworben werden müssen. Gleiches gilt für Umrahmungen oder Texturveränderungen an der Collage, die ebenfalls den Kauf eines entsprechenden Pakets erfordern. Die ausgewählten Bilder lassen sich aber nicht nur stilvoll zu Kompositionen verknüpfen, sondern sie können mithilfe des integrierten Foto-Editors auch direkt bearbeitet werden. Hierbei stellt das Instagram-Tool die typischen Hilfsmittel wie Effekte, Weich- und Scharfzeichner, ein Rote-Augen-Entferner oder Ausschneid- und Optimierungswerkzeuge zur Verfügung.

Fertige Collagen lassen sich mit einem Klick exportieren und auf diese Weise per SMS oder E-Mail verschicken, in der Cloud abspeichern (Dropbox) oder in sozialen Netzwerken teilen. Bevor der Beitrag bei Instagram und Co. veröffentlicht wird, können Sie zudem auch noch die für die jeweilige Plattform typischen Filter und Effekte anwenden und Beitragstexte verfassen. iOS- und Android-Benutzer finden Pic Stitch im App Store bzw. Google Play Store zum kostenfreien Download. Windows-Usern steht lediglich eine kostenpflichtige App im Microsoft Store zur Verfügung, die mit 1,99 Euro aber verhältnismäßig günstig ist.

Vorteile Nachteile
✔ über 250 unterschiedliche Layout-Vorlagen verfügbar ✘ keine integrierte Aufnahmefunktion
✔ integrierte Bildbearbeitungs-Funktion ✘ Modifizierung der Umrahmung nur nach Erwerb eines kostenpflichtigem Zusatz-Pakets möglich

A Color Story (iOS, Android)

Eine weitere nützliche Instagram-App für die Bearbeitung von Fotos ist A Color Story. Der Editor liefert eine riesige Auswahl an Tools, die Ihnen die optische Gestaltung Ihrer Bilder erheblich erleichtern. Unter anderem haben Sie Zugriff auf über 500 Filter, mit denen Sie das Farbschema eines Fotos optimal an die eigenen Vorstellungen anpassen können. Hinzu kommen mehr als 120 Effekte, die bei Bedarf für Light Leaks, Linseneffekte, Farbnebel u.v.m. an gewünschter Stelle sorgen. Natürlich fehlen auch Standardwerkzeuge für die allgemeine Bildbearbeitung nicht: So lassen sich der Kontrast, die Sättigung und die Helligkeit anpassen oder Farbtöne gezielt schwächen bzw. verstärken.

A Color Story ist grundsätzlich kostenfrei nutzbar – die jeweilige App für iOS bzw. Android finden Sie im App Store bzw. Google Play Store. Zugriff auf die gesamte Funktionspalette erhalten Nutzer allerdings nur nach Abschluss eines monatlichen (5 Euro) oder jährlichen Abonnements (ACS+) für 25,99 Euro. Alternativ lassen sich Effekte und Filter auch einzeln oder im Paket per In-App-Kauf erwerben. Alle kostenpflichtigen Komponenten sind in der App durch ein Plus gekennzeichnet.

Vorteile Nachteile
✔ einfach zu bedienen ✘ keine deutschsprachige Benutzeroberfläche
✔ punktgenauer Einsatz der verfügbaren Filter und Effekte möglich ✘ Funktionsumfang ist in der kostenfreien Basisversion stark eingeschränkt

Canva (iOS, Android)

Das Grafik-Tool Canva macht die Komposition von Bild und Text zum Kinderspiel. Auf Basis von über 50.000 einsatzfertigen Vorlagen können Sie mit der Anwendung nicht nur Poster, Logos, Präsentationen, Flyer oder Infografiken, sondern auch maßgeschneiderte Instagram-Beiträge gestalten. Die auswählbaren Templates liefern dabei immer lediglich einen Ausgangspunkt, denn sämtliche Komponenten wie die verwendeten Fonts, die Schriftgröße oder die Anzahl und Position eingesetzter Textbausteine lassen sich in dem Instagram-Tool jederzeit auf beliebige Art und Weise anpassen. Fertige Werke können entweder direkt auf Instagram gepostet oder auf dem eigenen Gerät gespeichert werden.

Bereits das Startmenü von Canva macht den Nutzer darauf aufmerksam, dass nicht alle Inhalte des Grafikprogramms kostenfrei sind: Die Elemente der Basisversion sind mit dem Schriftzug „KOSTENLOS“ gekennzeichnet. Auch wenn es sich dabei bereits um eine große Menge handelt, gibt es den Zugriff auf die gesamte Bibliothek mit über 60 Millionen Vorlagen, Fonts und Stockbildern erst nach Abschluss einer kostenpflichtigen, monatlichen (11,99 Euro) oder jährlichen (107,99 Euro) Canva-Pro-Mitgliedschaft. Die Basisvariante, die im App Store (iOS) bzw. Google Play Store (Android) zu finden ist, bleibt aber auch bei längerfristiger Nutzung des Instagram-Tools kostenlos.

Vorteile Nachteile
✔ riesige Auswahl an Templates, Stockfotos und Fonts (bereits in der kostenfreien Edition) ✘ gelegentliche Performance-Probleme
✔ auch als Webanwendung für den Gebrauch auf PC verfügbar ✘ Bedienung teilweise knifflig

Desktop- und Mobile-Apps für die Instagram-Planung

Ähnlich wie beim Newsletter-Marketing sind auch die Marketing-Bemühungen auf Instagram an eine gute Planung geknüpft. So ist es nicht nur entscheidend, welcher Content gepostet wird, sondern auch, wie oft und zu welchem Zeitpunkt Sie Beiträge veröffentlichen. Auch hierfür existiert eine Reihe nützlicher Instagram-Apps, von denen wir an dieser Stelle drei Apps stellvertretend vorstellen möchten.

Hinweis

Für Instagram gibt es zwar eine Funktion für die Content-Veröffentlichung nach Zeitplan. Da automatische Postings durch Drittanwendungen jedoch gegen die Richtliniendes Netzwerks verstoßen, versendet die App für Instagram lediglich eine Nachricht, sobald der gewünschte Zeitpunkt erreicht ist.

Hootsuite (iOS, Android, Desktop)

Häufig ist es sinnvoll, neben dem Instagram-Profil auch diverse weitere Social-Media-Kanäle zu bedienen – schließlich verspricht die daraus resultierende höhere Reichweite auch einen größeren Marketingerfolg. Mit übergreifenden Kampagnen ist jedoch auch ein hoher Aufwand verbunden: Einerseits müssen neue Inhalte plattformgerecht aufbereitet, andererseits zum passenden Zeitpunkt veröffentlicht werden. Die passende Antwort auf dieses Organisationsproblem liefert das Instagram-Tool Hootsuite. Einmal installiert dient das Programm als Verwaltungszentrale für alle wichtigen Social-Media-Plattformen wie Instagram, Twitter, Facebook oder LinkedIn. So lassen sich Beiträge wahlweise sofort oder – per „AutoPlanen“-Funktion – zu einem späteren Zeitpunkt auf den gewünschten Kanälen teilen, nachdem man die entsprechenden Konten mit dem Tool verknüpft hat.

Mit dem weiteren Klick laden Sie das Video von YouTube. In diesem Fall kann YouTube Cookies setzen, auf welche wir keinen Einfluss haben.

Hootsuite erleichtert nicht nur das Management der eigenen Social-Media-Beiträge, sondern überzeugt auch durch nützliche Optimierungs-Features wie eine automatische Link-Kürzung und detaillierte Analytics-Berichte (ab „Professional“-Edition). Darüber hinaus trackt die Anwendung auch die Reaktionen der Plattform-Nutzer (Kommentare, Likes, Shares etc.), wodurch sich der Erfolg der einzelnen Postings noch einfacher messen lässt. Die App für Instagram und Co., die als Webanwendung sowie für iOS und Android verfügbar ist, lässt sich für bis zu drei Social-Media-Profile kostenfrei nutzen.

Vorteile Nachteile
✔ vereint das Management aller wichtigen sozialen Netzwerke in einem Tool ✘ kostenfreie Version stark eingeschränkt und für größere Betriebe nicht geeignet: keine Mehrbenutzer-Funktion (nur ein einziger Nutzer kann die Profile verwalten), lediglich drei verwaltbare Profile und 30 Nachrichten nach Zeitplan verfügbar
✔ erfasst und präsentiert alle wichtigen Nutzer-Interaktionen  

WhenToPost (iOS, Android)

Wenn man Instagram-Beiträge nach einem bestimmten Zeitplan veröffentlicht, bezweckt man damit in erster Linie, die größtmögliche Reichweite zu erzielen.Das erfordert jedoch nicht nur, regelmäßig neuen Inhalt bereitzustellen, sondern auch die Wahl der idealen Veröffentlichungszeit. Das ist häufig aber einfacher gesagt, als getan: Nur wer das Nutzerverhalten seiner Ziel-User bzw. Follower kontinuierlich studiert und analysiert, der weiß auch, wann diese aktiv und für neuen Content empfänglich sind. Eine nützliche Instagram-App, mit der diese Nutzer-Recherche zum Kinderspiel wird, ist WhenToPost. Einmal mit dem Instagram-Konto verbunden, analysiert das Tool die Aktivitätsmuster der Follower und ermittelt so die optimalen Uhrzeiten für die Veröffentlichung neuer Beiträge.

WhenToPost präsentiert im Übersichtsmenü gleich mehrere verschiedene Werte: Zum einen gibt das Instagram-Tool die drei optimalen Zeitpunkte für neue Postings am laufenden Tag an. Kombiniert wird dies mit einem Countdown zum nächsten bevorstehenden Termin. Zum anderen erstellt die App einen Wochenplan, der die besten Zeiten für die nächsten sieben Tage zusammenfasst. Die Basisversion des Programms ist kostenfrei und für iOS und Android verfügbar. Einige Zusatzfeatures – wie ein dynamischer Graph oder ein Diagramm für die Top-Tage der Woche – lassen sich kostenpflichtig hinzubuchen.

Vorteile Nachteile
✔ schnelle Analyse der Onlinezeiten der Followerschaft ✘ unter älteren, offiziell unterstützten Systemversionen läuft die App nicht immer einwandfrei
✔ Erkenntnisse werden regelmäßig angepasst  

Combin Scheduler (Desktop)

Nicht für jeden bietet die strategische Planung der eigenen Instagram-Posts bzw. -Stories mit einer mobilen App den notwendigen Komfort. Die Planungssoftware Combin Scheduler ist aus diesem Grund ganz konkret für die Nutzung am Desktop-PC optimiert, denn auf mobile Apps für iOS und Android hat der Hersteller hier verzichtet – das Instagram-Tool ist lediglich für Windows, macOS und Linux verfügbar. Wahlweise können Sie Ihre Beiträge mit der Anwendung planen und terminieren oder direkt hochladen. In der übersichtlichen Kalenderansicht behalten Sie den geplanten Content anschließend optimal im Auge.

Die praktischen Planungsfunktionen sind aber nicht das einzige, das Combin Scheduler auszeichnet: Das Tool unterstützt Nutzer außerdem bei der Aufbereitung der Bilder, indem es Funktionen für das Zuschneiden und Zoomen sowie das Anpassen der Größe und Ausrichtung zur Verfügung stellt. Zudem lassen sich die für Instagram typischen Standortmarkierungen und Hashtags direkt in der Desktopanwendung einfügen, sodass die geplanten Beiträge gewöhnlichen Instagram-Postings in keiner Weise nachstehen. Wer das Instagram-Tool und seine Funktionen ausprobieren möchte, hat hierfür eine Woche lang Zeit – solange gilt die kostenlose Testphase. Im Anschluss ist ein kostenpflichtiges Monatsabonnement (ab 17,40 Euro) abzuschließen.

Vorteile Nachteile
✔ übersichtliche -Gestaltung und Planung des eigenes Instagram-Feeds (Beiträge und Stories) ✘ keine kostenlose Basisversion verfügbar (nur eine siebentägige Testphase)
✔ plattformübergreifende Desktop-Anwendung  

Social Buy Button von IONOS

Verwandeln Sie Shares, Likes & Pins in Umsätze! Verkaufen Sie Ihre Produkte über Social Media einfach auf dem Smartphone, ganz ohne Website!

Einfach aktiviert
Überall managen
24/7 Support

Die besten Instagram-Apps für besseren Video-Content

Auch Bewegtbilder können ein wichtiger Faktor für den Erfolg auf Instagram sein – vorausgesetzt, sie fügen sich gut in den für Instagram typischen Stil ein. Ein möglichst kurzer, aber interessanter Clip, der nur wenige Sekunden Aufmerksamkeit erfordert, ist das Ziel. Aber oft lässt sich das gar nicht so leicht umsetzen. Auch Faktoren wie das Format oder die Exklusivität der Aufbereitung sind essenziell. Nachfolgend finden Sie einige interessante Instagram-Tools aus 2020, die Ihnen bei der Produktion und Einbindung von Video-Clips und Animationen für Instagram weiterhelfen.

Hyperlapse von Instagram (iOS)

Instagram selbst bietet eine überaus nützliche und leistungsstarke App zur Kreation ausdrucksstarker Video-Inhalte: Hyperlapse verwandelt Aufnahmen in atemberaubende Zeitraffer-Clips, die mit bis zu 12-facher Geschwindigkeit ablaufen. Über ein verstecktes Menü (aufrufbar durch viermaliges Berühren des Bildschirms mit vier Fingern) kann der Benutzer aber auch einstellen, dass Videos bis zu 40 Mal schneller als im Original abgespielt werden. Die integrierte Bildstabilisierungstechnik sorgt dafür, dass das Videomaterial nicht verwackelt ist, weshalb sich der Einsatz des Instagram-Tools durchaus auch bei der Aufnahme eines gewöhnlichen Clips auszahlen kann.

Der Zeitraffer-Effekt eignet sich für die verschiedensten Einsatzszenarien: So verleiht er beispielsweise Videos, die einen Blick hinter die Kulissen von Firmen und Produktionsstätten zeigen, das gewisse Etwas. Als ebenso praktisch erweist er sich bei der Präsentation von Produkten – von der Konzeption über die Herstellung bis hin zum fertigen Endprodukt. Ferner bieten die Top-Speed-Videos eine optimale Gelegenheit, ein Produkt in aller Kürze in Aktion zeigen. Die kostenfreie App von Instagram ist ausschließlich für iOS verfügbar – mit Microsoft Hyperlapse Mobile existiert jedoch eine ebenbürtige und ebenfalls kostenlose Alternative für Android- und Windows-Geräte.

Vorteile Nachteile
✔ einfache, intuitiv nutzbare Benutzeroberfläche ✘ ausschließlich für iOS verfügbar
✔ automatische Stabilisierung der Aufnahmen ✘ kann nicht zur nachträglichen Bearbeitung existierender Videos genutzt werden

Boomerang von Instagram (iOS, Android)

Auch Boomerang (von Instagram) kommt direkt aus dem Hause Instagram. Eigenständig oder innerhalb von dem Bildernetzwerk nutzbar, schießt die kostenlose Instagram-App nach Betätigen des Auslösers zehn Bilder und produziert so eine minimalistische Fotostrecke mit dem bestens bekannten Boomerang-Effekt. Auf diese Weise lassen sich mit einfachsten Mitteln kurze, spannende Animationen erstellen, die sich wie ein Boomerang hin und her bewegen. Boomerang ist wahlweise für Android oder für iOS verfügbar.

Mit dem weiteren Klick laden Sie das Video von YouTube. In diesem Fall kann YouTube Cookies setzen, auf welche wir keinen Einfluss haben.

Sobald ein Clip aufgenommen ist, lässt er sich direkt über die App auf Instagram oder Facebook posten, lokal abspeichern oder per Mail, WhatsApp u.v.m. mit Freunden und Bekannten teilen

Vorteile Nachteile
✔ gänzlich kostenfreies Marketing-Instrument ✘ nur begrenzt im Business-Bereich anwendbar
✔ bequeme Veröffentlichung der Clips auf Instagram  

InShOt (iOS, Android)

Mit dem Instagram-Tool InShOt bearbeiten Sie Videos in bester Manier. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen Clip schneiden, den mittleren Teil entfernen oder die Geschwindigkeit anpassen möchten – InShOt liefert das passender Werkzeug. Zudem ist das Aufsplitten von Videos ebenso möglich wie das Zusammenfügen von zwei oder mehreren verschiedenen Clips. Hintergrundmusik und Sounds (Samples oder selbst aufgenommen) sowie Filter und Effekte wie „Cinema“ oder „Dark“ (Schwarz-Weiß) verhelfen Ihren Instagram-Stories zu einer gänzlich neuen Tonalität. Auch Sticker und Textblöcke stehen zur Verfügung, um Ihren Videos den letzten Feinschliff zu verleihen. Alternativ können Sie mit der App auch einfache Bilder oder Collagen für die Veröffentlichung auf Instagram bearbeiten.

Ein Großteil der InShOt-Features steht Nutzern kostenfrei zur Verfügung. Wer allerdings sämtliche verfügbaren Aufkleber, Übergänge, Effekte und Co. nutzen möchte, benötigt einen Pro-Account, der wahlweise 2,99 Euro im Monat, 9,49 Euro im Jahr oder einmalig 28,99 Euro kostet. Sobald Sie sich für das Upgrade entscheiden, werden automatisch auch die In-App-Werbung sowie das standardmäßig eingebundene InShOt-Logo aus den eigenen Projekten entfernt. Die kostenfreie Basisedition, die Sie wahlweise im Google Play Store oder im App Store zum Download vorfinden, liefert jedoch genügend Möglichkeiten, um das Instagram-Tool ausgiebig zu testen.

Vorteile Nachteile
✔ Tools für Video- und Bildbearbeitung ✘ In-App-Werbung und InShOt-Logo in der kostenfreien Basisvariante
✔ Direkte Verknüpfung zu Instagram und anderen Social-Kanälen  

Instagram-Tools für Hashtags und Links

Das Hashtag-Marketing ist schon seit längerer Zeit keine exklusive Disziplin von Twitter-Marketern mehr. Für eine gesunde Reichweite und Interaktivität sind die passenden Schlagworte mittlerweile auch auf Instagram unverzichtbar. Auch ein gut beworbener Link in der Bio kann den Unterschied machen.

inTags – Beste Hashtags für Instagram (Android)

Möchten Sie Ihre Beiträge auf Instagram auch fernab der Stamm-Followerschaft ins Gespräch zu bringen, spielt die Wahl der Hashtags eine wichtige Rolle. Wer Schlagworte wählt, nach denen die Instagram-Community besonders häufig sucht, der erzielt automatisch eine höhere Reichweite. Damit sich diese aber auch in Likes, Shares und Kommentaren widerspiegelt, müssen die Hashtags zu dem veröffentlichten Content passen. Eine der besten Instagram-Apps, die diese komplexe Suche nach spezifischen, aber gleichzeitig volumenstarken Schlagworten erheblich vereinfacht, ist inTags. Die von Oleg Tarashkevich entwickelte Anwendung ermöglicht die Hashtag-Recherche auf Basis der aktuellsten Daten und Trends sowie die schnelle Integration der Ergebnisse dank Schnittstellen zu den wichtigsten Social-Media-Plattformen.

inTags ermöglicht nicht nur die individuelle Suche nach den besten Tags zu einem ausgewählten Keyword bzw. einer beliebigen Keyword-Kombination, sondern wartet auch mit vorgefertigten Kategorien wie „Food“, „Sport“ oder „Drinks and desserts“ auf. Das Instagram-Tool für Android-Geräte, das sich ebenso gut für die Recherche für Twitter, Pinterest und Co. verwenden lässt, ist in der Basisversion (mit Werbung) kostenfrei. Durch eine einmalige Zahlung von 2,19 Euro können Nutzer bei Bedarf die werbefreie Vollversion freischalten.

Vorteile Nachteile
✔ enthält Hashtag-Sammlungen zu den wichtigsten Themen ✘ nervige Werbeanzeigen in der Basisversion
✔ kann auch für die Hashtag-Suche für andere Social-Media-Plattformen genutzt werden  

Linktree (Desktop)

Verlinkungen (beispielsweise zur eigenen Website) in Instagram unterzubringen, ist gar nicht so einfach: Der hierfür vorgesehene Bereich – die Bio (also das Instagram-Profil) – bietet lediglich für einen einzigen Link Platz. Wer also beispielsweise seinen rechtlichen Pflichten nachkommen und Impressum und Datenschutzerklärung prominent positionieren, gleichzeitig aber auch die Werbetrommel für die eigene Website oder weitere Social-Media-Auftritte rühren möchte, steckt in einer Zwickmühle. Die Desktop-Anwendung Linktree bietet einen eleganten Ausweg, indem sie eine Vielzahl von Links in einer einzelnen Linktree-Verlinkung zusammenführt.

Bereits in der Basisvariante lässt das praktische Instagram-Tool eine unbegrenzte Anzahl an Links zu. Zudem liefert diese kostenfreie Edition konkrete Klickzahlen für jeden Link und eine ordentliche Auswahl an Themes für die Gestaltung der Link-Sammlung. Schließen Sie ein kostenpflichtiges Abonnement ab (wahlweise 5 Euro für einen Monat oder 50 Euro für ein Jahr), stehen Ihnen jedoch weitaus mehr Themes und Analytics-Insights wie Informationen zur Click-Through-Rate (CTR) zur Verfügung. Auch das andernfalls präsente Linktree-Logo verschwindet nach dem Upgrade.

Vorteile Nachteile
✔ elegante Lösung für die Begrenzung auf einen einzigen Link in der Instagram-Bio ✘ keine deutschsprachige Benutzeroberfläche
✔ Analyse-Features inklusive  

Wichtige Instagram-Tools für 2020 im tabellarischen Überblick

 

verfügbar für

Kosten

In-App-Käufe

Funktion

A Color Story

iOS, Android

Basisedition: kostenlos;

ACS+: ab 5 Euro / Monat

ja

Fotobearbeitung; Content-Optimierung mit Filtern und Effekten

Boomerang

iOS, Android

kostenlos

nein

Einfache Kreation von Bewegtbildern mit Boomerang-Effekt

Canva

iOS, Android

Basisedition: kostenlos;

Canva Pro: ab 11,99 Euro / Monat

ja

Betextung von Grafiken, Bildern und Fotos verschiedenster Art

Combin Scheduler

Desktop

ab 17,40 Euro / Monat

nein

Posting-Aufbereitung und -Management

Hootsuite

iOS, Android, Desktop

Basisedition: kostenlos;

HootsuitePro: ab 25 Euro / Monat

ja

Posting-Management; zentrale Verwaltung verschiedener Social-Media-Kanäle

Hyperlapse

iOS

kostenlos

nein

Zeitraffer-Effekt für selbst aufgenommene Videos

InShOt

iOS, Android

Basisedition: kostenlos;

InShOt Pro: ab 2,99 Euro / Monat

ja

Schneiden und optimieren von Videos

inTags

iOS, Android

Basisedition: kostenlos;

Vollversion: 2,19 Euro

ja

Recherche von Hashtags

Linktree

Desktop

Basisedition: kostenlos;

Linktree Pro: ab 5,00 Euro

nein

Bündelung beliebig vieler Links (z. B. zum Shop oder zur Website) in einer zentralen Verlinkung.

Pic Stitch

iOS, Android, Desktop

Android, iOS: kostenlos

Microsoft-App: 1,99 Euro

ja

Erstellen von Collagen; einfache Bildbearbeitung

WhenToPost

iOS, Android

Basisedition: kostenlos;

Premium: ab 1,99 Euro / Monat

ja

Ermittlung der optimalen Tageszeiten für Postings


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!