WordPress: Impressum erstellen und einfügen - so geht's

Für alle WordPress-Nutzerinnen und -Nutzer, die geschäftliche Websites betreiben, gilt in Deutschland eine Impressumspflicht. Um auf Nummer sicher zu gehen, bieten sich Impressum-Generatoren und Impressum-Plugins an, mit denen Sie ein WordPress-Impressum erstellen und einfügen können.

Domains günstig kaufen

Domains so einzigartig wie Ihre Ideen.  Worauf warten Sie?

Registrieren Sie jetzt Ihre Wunsch-Domain mit IONOS!

E-Mail-Postfach
Wildcard SSL
Persönlicher Berater

Für wen gilt die Impressumspflicht?

Die Impressumspflicht für Websites geht auf das 1997 beschlossene „Gesetz zur Regelung der Rahmenbedingungen für Informations- und Kommunikationsdienste“ zurück. Heutzutage gibt das 2007 beschlossene Telemediengesetz vor, dass jede geschäftliche Online-Präsenz eine transparente Anbieter- und Betreibererkennung als Impressum veröffentlichen muss. Alle, die Websites nicht für familiäre oder persönliche, sondern für regelmäßige geschäftliche Zwecke nutzen, sind verpflichtet, Informationen über Namen, Kontakt und ggfs. Rechtsform, Steuerinformationen und zur Datenschutzerklärung zu veröffentlichen.

Die Impressumspflicht gilt auch für Seiten mit WordPress sowie für Social-Media-Kanäle, wenn diese mit der geschäftlichen Webpräsenz verknüpft oder zur Anwerbung, Bewerbung oder zur Stellenausschreibung dienen.

Hinweis

Hilfreiche offizielle Informationen zum Online-Impressum und zur Impressumspflicht finden Sie bei der E-Commerce-Verbindungsstelle Deutschland.

Welche Angaben gehören in ein Impressum?

Gemäß Paragraf 5 des Telemediengesetzes ist ein Impressum im Internet nötig, wenn ein Telemedium wie Websites oder Social-Media-Konten geschäftsmäßig genutzt werden. Hier ist von allgemeinen Informationspflichten zur Identität der Anbietenden und Betreibenden die Rede. Das gilt auch, wenn Sie einen WordPress-Blog erstellen, der geschäftsmäßig genutzt wird. Allgemeine Informationspflichten umfassen für jedes Impressum folgende Pflichtangaben:

  • Name: Vor-/Nachname bei natürlichen Personen oder Unternehmensname sowie Name der Vertretungsberechtigten bei juristischen Personen
  • Rechtsform: Bei juristischen Personen/Unternehmen
  • Anschrift: Ort, PLZ, Straße und Hausnummer erforderlich (nur Postfach ist nicht zulässig)
  • Kontakt: aktuelle Kontaktadressen wie E-Mail oder Telefon, die elektronische oder postalische/telefonische Erreichbarkeit ermöglichen
  • Umsatzsteuer- oder Wirtschaftssteuer-Identifikationsnummer: Falls erforderlich bzw. vorhanden
  • Handels-, Vereins-, Partnerschafts- oder Genossenschaftsregister inklusive Registernummer: Falls erforderlich bzw. vorhanden

Zusätzliche Impressumangaben für folgende Gruppen und Personen:

  • Bei reglementierten Berufen (z. B. Notar, Anwalt oder Steuerberater): Berufsbezeichnung, Staat, zuständige Kammer, Angaben zu beruflichen Vorschriften und offiziellen Regelwerken
  • Bei journalistisch-redaktionellen Website-Inhalten: Name und Anschrift von Verantwortlichen (z. B. Chefredakteur bzw. Geschäftsführerin)
  • Online-Handel mit Angebot von Produkten/Dienstleistungen: Verlinkung zur offiziellen, EU-weit gültigen Online-Streitbeilegungsplattform der Europäischen Kommission
  • Bei Pflicht bzw. Bereitschaft zu Verbraucherschlichtungsverfahren: Nennung der entsprechenden Verbraucherschlichtungsstelle inklusive postalischer und elektronischer Kontaktdaten
  • Bei eingebundenen Social-Media-Links oder Google Analytics: Datenschutzerklärung
Tipp

Sie wollen sich auf Ihr Kerngeschäft und Ihre Talente konzentrieren und benötigen zugleich einen professionellen, sicheren WordPress-Auftritt? Dann nutzen Sie das praktische WordPress-Hosting von IONOS mit 3 kostenlosen Domains + SSL-Zertifikat, Website-Assistant bzw. frei konfigurierbarer WP-Installation oder optionalem Managed WordPress.

Wo muss ein WordPress-Impressum zu finden sein?

Laut Gesetzgeber und § 5 des Telemediengesetzes ist ein Impressum „leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar zu halten“. Hier genügt es in der Regel, wenn Sie das Impressum als eigenständige Seite auf Ihrer Online-Präsenz erstellen und diese über einen gut sichtbaren, von jeder Seite abrufbaren Link zum Impressum einbinden. Der Link sollte klar als „Impressum“ bezeichnet werden. Unzulässig ist es, wenn das Impressum spezielle Zusatzprogramme zum Lesen erfordert oder Pflichtangaben des Impressums nur in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) stehen.

Hinweis

Impressumspflicht enthält nicht ohne Grund das Wort „Pflicht“. Wird ein Impressum auf einer geschäftlichen Website weggelassen oder vergessen, drohen hohe Geldbußen. Ebenfalls können aufgrund eines Wettbewerbsverstoßes Unterlassungsansprüche angemahnt werden.

So lässt sich ein WordPress-Impressum erstellen und einfügen

Wenn Sie eine WordPress-Seite erstellen und verpflichtet sind, ein WordPress-Impressum anzubieten, können Sie dies eigenhändig mit Vorlagen und gemäß gesetzlichen Vorgaben erledigen. Juristisch sicher verfahren Sie, wenn Sie einen zuverlässigen kostenlosen Impressum-Generator nutzen. Empfehlenswerte Generatoren finden Sie unter anderem bei:

Gehen Sie wie folgt vor, um ein WordPress-Impressum zu erstellen und in Ihre Website als eigenständige Seite einzubinden:

Schritt 1: Melden Sie sich bei WordPress an und gehen Sie in Ihrem Backend auf das Menü „Seiten“. Klicken Sie auf die rechte Schaltfläche „Neue Seite hinzufügen“.

Schritt 2: In der Menüseite „Add a page“ gehen Sie links auf „Blank Page“. Nun können Sie der zu erstellenden Seite den eindeutigen Titel „Impressum“ geben.

Schritt 3: Öffnen Sie nun in einem neuen Tab Ihres Webbrowsers den Impressum-Generator Ihrer Wahl. Im Beispiel nutzen wir den eRecht24-Impressum-Generator. Gehen Sie hier auf die Funktion „Impressum kostenlos erstellen“. Der Generator führt Sie Schritt für Schritt durch die Pflichtangaben des Impressums und bietet je nach Art der geschäftlichen Website bzw. Tätigkeit optionale Angaben. Wurde das Impressum erstellt, können Sie sich dieses im Anschluss als PDF-Dokument per E-Mail schicken lassen. Das PDF enthält Ihr Impressum als Text sowie als HTML-Version.

Schritt 4: Nun müssen Sie den Impressum-Text aus Ihrem PDF kopieren und in einen geeigneten Editor ohne Formatierungen einfügen. Da die Formatierungen von Word oder auch OpenOffice nicht 1:1 von WordPress übernommen werden, sind diese eher ungeeignet. Das Impressum muss in jedem Fall als Textform eingebunden werden. Ein Bild ist nicht gestattet.

Schritt 5: Kopieren Sie Ihren Impressum-Text nun aus dem Editor in die mit „Impressum“ überschriebene WordPress-Seite und passen Sie ihn falls erforderlich an. Inhaltlich sollte am Text nichts geändert werden. Wenn alles korrekt und vollständig ist, können Sie auf „Veröffentlichen“ klicken, um das Impressum zu Ihrer Seite hinzuzufügen.

Schritt 6: Achten Sie noch darauf, das Impressum auf jeder Unterseite Ihrer WordPress-Seite zu verlinken (z. B. in der Fußzeile der jeweiligen Seite). Sollte Ihre geschäftliche WordPress-Seite auch mit Social-Medial-Accounts verbunden sein, so fügen Sie auch dort einen entsprechenden Abschnitt mit dem Impressum ein und achten Sie darauf, die Verknüpfungen aktuell zu halten.

Hinweis

Wer sich mit dem Impressum beschäftigt, stößt früher oder später auf den sogenannten Disclaimer im Impressum. Disclaimer dienen als Haftungssauschuss für Links auf Inhalte von Dritten. Sollten Sie Links zu Websites von Dritten anbieten, empfiehlt es sich, Disclaimer im Impressum zu integrieren. Eine Haftung für verlinkte Drittinhalte ist jedoch nicht zu 100 Prozent auszuschließen. Die Verlinkung zu externen Inhalten lässt sich so jedoch kenntlich machen.

WordPress-Plugins für ein korrektes Impressum

Es gibt vermutlich kaum eine Website-Funktion, für die es keine WordPress-Plugins gibt. Das gilt auch für Ihr WordPress-Impressum. Für den Fall, dass Sie keinen Impressum-Generator über eine Website aufrufen und nutzen möchten, können Sie einen Impressum-Generator als Plugin direkt in Ihr WordPress einbinden. Der Generator erstellt mit Ihnen Schritt für Schritt ein juristisch korrektes Impressum und bietet je nach Plugin eine automatische Update-Funktion bzw. eine automatische Erinnerung, falls sich Angaben ändern.

Das bekannteste Impressum-Plugin für WordPress ist Impressum by Epiphyt.

Tipp

Eine professionelle WordPress-Seite zeichnet sich nicht nur durch ein ansprechendes WordPress-Theme, sondern auch durch eine eingängige Domain aus. Mit IONOS können Sie eine Domain registrieren, die unverkennbar ist – inklusive Wildcard SSL, Domain Lock und E-Mail-Postfach mit 2 GB.

Das Impressum richtig pflegen

Nur ein Impressum zu besitzen, genügt nicht. Sie müssen dieses auch pflegen, falls sich Ihre Kontaktdaten, Ihre Anschrift, Ihr Name oder Ihre Rechtsform ändert. Achten Sie also zur Pflege Ihres Impressums auf folgende Punkte:

  • Alle Angaben im Impressum sind vollständig, korrekt und aktuell
  • Alle Impressum-Verlinkungen oder Impressen auf Social-Media-Kanälen müssen übereinstimmen und aktuell sein
  • Links zum Impressum sollten funktionieren und als solche gekennzeichnet werden
Hinweis

Eine Impressumspflicht, wie Sie in Deutschland vom Gesetz vorgeschrieben wird, gilt keineswegs in allen anderen EU-Ländern in gleicher Weise. Ob es in anderen Ländern eine Pflicht zum Impressum gibt, kann daher stark variieren. Eine gesetzlich vorgeschriebene Impressumspflicht wäre beispielsweise in den USA verfassungswidrig.

Cookies, Datenschutz, Impressum: Wichtiges Dreigespann

Wer WordPress professionell und kommerziell nutzt, verwendet in der Regel auch Cookies zur Analyse des Nutzer- und Kaufverhaltens, sowie Analyse-Tools wie Google Analytics für besseres WordPress-SEO. In diesem Fall benötigen Sie auch eine entsprechende Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Datenschutzmaßnahmen zur Datenerhebung und -verarbeitung aufschlüsseln. Ebenso brauchen Sie gemäß der Cookie-Hinweispflicht entsprechende Hinweise und eine Cookie-Einwilligungserklärung für technische Cookies, die Sie etwa über WordPress-Cookie-Plugins setzen.

Bitte beachten Sie den rechtlichen Hinweis zu diesem Artikel.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz