WhatsApp funktioniert nicht: Häufige Probleme und Lösungen

Wenn WhatsApp plötzlich nicht mehr funktioniert, kann das verschiedene Ursachen haben. Einige davon können Sie selbst beheben. Wie das genau funktioniert und wo Sie im Zweifelsfall herausfinden, ob das Problem auf der Seite des Anbieters liegt, erfahren Sie hier.

Domains günstig kaufen

Domains so einzigartig wie Ihre Ideen.  Worauf warten Sie?

Registrieren Sie jetzt Ihre Wunsch-Domain mit IONOS!

E-Mail-Postfach
Wildcard SSL
Persönlicher Berater

WhatsApp geht nicht mehr: Das können Sie tun

Dass bei WhatsApp irgendetwas nicht rund läuft, merken Sie meist nicht nur an einer fehlenden Antwort vom Empfänger ihrer Nachricht, sondern auch an dem Uhren-Symbol anstelle der zwei (blauen) Häkchen neben dem Text. Bleibt die Uhr über eine längere Zeit stehen, scheint es ein Problem zu geben. Folgende Dinge können Sie dann probieren:

Internetverbindung prüfen

So banal es klingt, so einfach kann die Lösung manchmal sein, wenn Sie sich die Frage stellen „Warum geht WhatsApp nicht?“. Prüfen Sie auf Ihrem Handy ob bzw. dass entweder die WLAN-Verbindung oder die mobilen Daten aktiv sind. Dafür sollte das Symbol bzw. sollten beide Symbole in der Taskleiste Ihres Smartphones aktiviert sein.

Ist das der Fall und WhatsApp funktioniert dennoch nicht mehr, starten Sie eine andere Anwendung und prüfen Sie, ob Sie dort online sind – so schließen Sie aus, dass es sich um ein grundsätzliches Problem mit Ihrem Internetempfang auf dem Smartphone handelt.

Neustart Ihres Smartphones

Manchmal hilft es, das Smartphone einmal aus und wieder anzuschalten – so kann das Betriebssystem einmal neu laden und Probleme mit Apps können behoben werden. Sollten Sie ein grundsätzliches Problem mit Ihrem Smartphone haben, können Sie die App übrigens auch am Desktop benutzen: Es gibt WhatsApp für den PC und Sie können WhatsApp auch auf dem Mac nutzen.

WhatsApp oder Betriebssystem updaten

Je nachdem, wie Sie auf Ihrem Smartphone den Umgang mit (automatischen) Updates von Apps konfiguriert haben, verpassen Sie eventuell ein Update für WhatsApp – und das kann dazu führen, dass die App nicht mehr richtig funktioniert. Besuchen Sie also bei Problemen den Play Store oder App Store und suchen Sie nach WhatsApp. Sollten Sie nicht die neueste Version auf Ihrem Handy haben, wird Ihnen die Möglichkeit „Aktualisieren“ angeboten.

Ist WhatsApp auf dem neuesten Stand, kann ein veraltetes Betriebssystem eine Fehlerquelle sein. Um das zu überprüfen, wählen Sie in den Einstellungen Ihres Telefons den Punkt Software-Update, um eventuelle Aktualisierungen vorzunehmen.

Cache leeren

Ihr WhatsApp reagiert vor allem beim Start nicht (oder nur langsam)? Das kann am Hintergrundspeicher Ihres Smartphones liegen – genauer: dem Cache. Um diesen zu löschen, öffnen Sie die Einstellungen Ihres Android-Handys, scrollen zum Punkt „Apps“ und wählen aus der Liste WhatsApp aus. Klicken Sie auf der folgenden Seite auf „Speicher“ und unten rechts auf „Cache leeren“.

Beim iPhone ist ein gezieltes Löschen des WhatsApp-Caches nicht vorgesehen – hier ist der einzige Weg, den WhatsApp-Account zu löschen bzw. die App auf Ihrem Handy zu deinstallieren und danach neu zu installieren.

WhatsApp neu installieren

Die Neuinstallation von WhatsApp kann auch bei weiteren Problemen mit der App helfen – sowohl am iPhone als auch bei Android. Vor allem wenn Sie immer wieder die Meldung „WhatsApp angehalten“ angezeigt bekommen, lohnt sich der Schritt. Die Deinstallation erfolgt, indem Sie so lange auf das App-Symbol drücken, bis sich ein kleines Menü öffnet, in dem Ihnen „Deinstallieren“ angeboten wird. Empfehlenswert ist es, vorab ein WhatsApp-Backup (etwa mit Google Drive) zu erstellen, so dass keine Daten verloren gehen. Für die erneute Installation laden Sie sich die App im jeweiligen Store herunter – oder Sie entscheiden sich für eine WhatsApp-Alternative.

Tipp

Schnell und sicher: Nutzen Sie für Ihr WhatsApp-Backup den HiDrive Cloud-Speicher von IONOS.

WhatsApp funktioniert nicht: Probleme beim Anbieter

Helfen all die oben genannten Tipps nicht, ist es wahrscheinlich, dass es sich um eine größere Störung beim Anbieter handelt. Herausfinden können Sie das beispielsweise über Störungswebsites wie allestörungen.de. Dort können User melden, wenn sie Probleme mit einer Anwendung haben. Auf Twitter gibt es außerdem den Hashtag #whatsappdown, der Ihnen eventuell verrät, ob WhatsApp nicht nur bei Ihnen nicht funktioniert.

Hinweis

Da WhatsApp zu Facebook bzw. Meta Platforms gehört, sind oftmals der Messenger und die Social-Media-Plattform sowie Instagram gleichzeitig von den Störungen betroffen.

WhatsApp-Support kontaktieren

Sollten Sie längerfristig Probleme bei der Benutzung von WhatsApp haben, können Sie den Support direkt über die App kontaktieren. Gehen Sie dafür in der App auf „Einstellungen“, wählen Sie den Punkt „Hilfe“ aus und klicken Sie auf „Kontaktiere uns“. Im nachfolgenden Fenster geben Sie Ihre Nachricht ein.

Falls sich die App nicht mehr öffnen lässt, können Sie dem Support auch über die WhatsApp-Website eine Nachricht schicken. Ein telefonischer Support ist nicht vorgesehen.

Tipp

Die Fragen "Was tun, wenn das WhatsApp-Backup hängt?" oder "Welche wissenswerten WhatsApp-Tricks gibt es?" beantworten wir Ihnen gerne in unseren Digital Guide Artikeln.

Eigene E-Mail-Adresse erstellen

Erstellen Sie Ihre eigene E-Mail Adresse inklusive persönlichem Berater!

Adressbuch
Kalender
Virenschutz