Amazon-Keyword-Tools für bessere E-Commerce-Rankings

Ein Onlineshop auf einer eigenen Seite oder auf Verkaufsplattformen wie eBay und Amazon hilft dabei, den Kundenkreis zu erweitern und den Umsatz signifikant zu steigern. Wenn Sie heutzutage ein neues Produkt auf den Markt bringen, können Sie daher schwerlich auf den Verkauf im World Wide Web verzichten – auch wenn der E-Commerce-Erfolg alles andere als ein Selbstläufer ist: Wie bei jeglichem Angebot im Internet besteht die größte Herausforderung darin, dass die angebotene Ware bzw. der angebotene Shop von den Nutzern überhaupt erst gefunden wird. Amazon-Keyword-Tools, die sich den Suchwortschatz der Onlineplattform zunutze machen, nehmen bei dieser Aufgabe einen immer wichtigeren Stellenwert ein.

Darum sind Amazon-Keywords so wichtig für den E-Commerce

Beim Verkauf von Produkten im Internet ist wie im stationären Handel das Ziel, interessierte Personen, die bereits im Geschäft (bzw. Webshop) sind, zu zahlenden Kunden zu machen. Bevor Sie sich um die Optimierung dieser „Conversions“ bemühen können, müssen Sie aber zunächst die Werbetrommel rühren, um das Interesse an Ihrem Angebot zu wecken. Da Webnutzer beim Onlineshopping häufig auf Suchmaschinen zurückgreifen, gilt es zusätzlich zu bzw. anstelle von kostspieligen Werbeanzeigen die passenden Keywords in Produkt- und Shopseiten einzubinden. Im Gegensatz zum klassischen SEO dient in diesem Fall nicht die Google-Suchmaschine, sondern das Pendant von Amazon als wichtigste Keyword-Recherche-Quelle – egal, ob Sie Ihre Produkte direkt auf der Onlineplattform, im eigenen Shop oder bei einem anderen Dienstleister anbieten.

Mit dem weiteren Klick laden Sie das Video von YouTube. In diesem Fall kann YouTube Cookies setzen, auf welche wir keinen Einfluss haben.

Hintergrund ist die Entwicklung, dass produktorientierte Suchanfragen zunehmend über Amazon gestartet werden. Der Datenbestand der Verkaufsplattform bietet daher seit geraumer Zeit bessere, exaktere Erkenntnisse über das Suchverhalten kaufwilliger Onlinenutzer als der Suchbegriffbestand Googles. Die stark produktorientierten Amazon-Suchanfragen können auch für die allgemeine E-Commerce-Keyword-Recherche genutzt werden. Dabei helfen die Amazon-Keyword-Tools.

Tipp

Ausführliche Informationen über die Funktion von Keywords auf Amazon sowie die wichtigsten Schritte für die Optimierung von Amazon-Produktseiten finden Sie in unserem Grundlagenartikel zum Thema Amazon-SEO.

Amazon-SEO-Tools für die Keyword-Recherche im Überblick

Wenn Sie auf der Suche nach einem Tool zur Keyword-Optimierung Ihrer Produkt- bzw. Shopseiten sind, sollten Sie Anwendungen, die sich auf Amazon-Keywords konzentrieren, aus den zuvor genannten Gründen priorisieren. Entscheidend für die Qualität solcher Tools ist, in welcher Regelmäßigkeit der Amazon-Datenbestand überprüft wird und wie viele relevante Suchanfragen die Datenbank bereits enthält. Dabei spielt es ebenso eine Rolle, ob der Keyword-Bestand auch in der Sprache des angestrebten Marktes vorhanden ist: Einfache Eins-zu-eins-Übersetzungen deutschsprachiger Suchbegriffe in andere Sprachen werden – abgesehen von Zufallstreffern – selten für eine Verbesserung der Sichtbarkeit in diesen Ländern sorgen.

Damit die Amazon-Keyword-Recherche mit einem Tool zügig gelingt, muss dieses leicht zu bedienen sein und die Ergebnisse in möglichst ansprechender Form präsentieren. Andernfalls werden sowohl Recherche als auch Weiterverarbeitung zu langwierigen Aufgaben, die eher für Frust als für einen Traffic-Anstieg sorgen. Außerdem unterscheiden sich die Lösungen hinsichtlich ihres Umfangs und Preises. Insbesondere Tools, die speziell für Amazon-SEO entwickelt wurden, bieten Funktionen, die weit über die eigentliche Recherche hinausgehen und darum etwas kostspieliger sind. Nachfolgend stellen wir einige nützliche Werkzeuge vor, die sich für Sie lohnen könnten.

Amazon Keyword Tool von SISTRIX

Die in Deutschland beheimatete Performance-Agentur SISTRIX hat den Wert von Amazon für die Keyword-Recherche im E-Commerce als eine der ersten erkannt und früh mit dem Aufbau einereigenen Amazon-Keyword-Datenbank begonnen. Diese bildet die Grundlage für das im Januar 2016 veröffentlichte Amazon Keyword Tool, das sich jederzeit ohne Anmeldung und Login mithilfe eines gängigen Browsers abrufen lässt. Die Webanwendung liefert Ihnen die vielversprechendsten Keyword-Kombinationen zu einem gewünschten Suchbegriff und präsentiert darüber hinaus wertvolle Informationen über das Suchvolumen (Treffer), den durchschnittlichen Preis der passenden Produkte sowie die durchschnittliche Anzahl an Bewertungen.

Das SISTRIX-Tool präsentiert die 100 suchvolumenstärksten Treffer zu dem gewünschten Suchbegriff. Sind unter diesen auch Kombinationen, die mit einer bekannten Brand zusammenhängen, kennzeichnet dies die Web-App durch den grauen Zusatz „(Brand)“. Seit Veröffentlichung befindet sich die Anwendung für die Amazon-Keyword-Recherche in der Beta – für die Sie sich ganz unverbindlich anmelden können. Mit einem Zugang haben Sie die Möglichkeit, bis zu 250 Recherchen pro Tag zu den Keywords Ihrer Wahldurchzuführen. Alternativ ist der Login auch über einen anderen aktiven SISTRIX-Account möglich, wenn Sie beispielsweise die SISTRIX Toolbox nutzen. Das Tool lässt sich auch gänzlich ohne Login verwenden, ist in diesem Fall aber auf 25 Recherche-Anfragen pro Tag limitiert.

Vorteile Nachteile
riesige Keyword-Datenbank ohne Login existiert keine Export-Funktion für recherchierte Daten
kostenlos nutzbar (bis zu 25 Suchanfragen pro Tag)  

Sonar

Wenn es um die Optimierung der eigenen Amazon-Produkte und die Verwaltung erhaltener Bewertungen geht, führt kaum ein Weg an der Optimierungsplattform Marketplace Analytics vorbei. Die Software des in Berlin ansässigen Startups Sellics enthält mit Sonar u. a. ein Amazon-Keyword-Tool, das auch einzeln verfügbar ist und Sie bei der Suche nach den passenden Suchbegriffen für Ihre Produkte unterstützt. Zu diesem Zweck greift die kostenlose Webanwendung auf eine Datenbank mit über 32 Millionen echten Amazon-Suchanfragen zu rund 65 Millionen Produkten (Stand: November 2017) zurück, die Sellics mithilfe proprietärer Algorithmen zusammengestellt hat und regelmäßig erweitert.

Die Suchmaschine, die das Startup zwecks Amazon-Keyword-Recherche in das Tool integriert hat, stellt Ihnen als Nutzer vier verschiedene Modi zur Verfügung: Eine gewöhnliche Standardsuche lässt sich über den Reiter „Keyword“ starten. Wer zusätzlich sinnverwandte Begriffe erhalten möchte, wählt „Erweitert“ aus. Äußerst nützlich (z. B. zur Wettbewerber-Analyse) ist außerdem die ASIN-Rückwärtssuche, die Ihnen alle Keywords ausspielt, zu denen ein bereits zum Verkauf stehendes Produkt rankt. Mit dem „Translate“-Modus gibt es zudem eine Möglichkeit zur marktübergreifenden Recherche (bisher: Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch, Spanisch). Sonar präsentiert das Suchvolumen der recherchierten Begriffe nicht in exakten Werten, sondern über ein eigenes Balken-Bewertungssystem, wobei fünf Balken für das maximale und ein Balken für das minimale Suchvolumen stehen.

Vorteile Nachteile
ermöglicht ASIN-Rückwärtssuche zeigt keine exakten Suchvolumina
Keyword-Liste lässt sich als CSV-Datei herunterladen  

MerchantWords

Im Dezember 2012 veröffentlichte der Software-Entwickler George Lawrence das Onlinetool MerchantWords, das sich seitdem zu einer der beliebtesten Lösungen für das Optimieren von Amazon-Keywords entwickelt hat. Wurde die Datenbank zu Beginn noch gänzlich mit Amazon-Suchanfragen gefüttert, bezieht sie heute auch Keywords von verschiedenen anderen Online-Verkaufsplattformen (z. B. Walmart.com) weltweit. So zeichnet MerchantWords ein umfassendes Bild vom Suchverhalten der online einkaufenden Community in den USA, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Kanada. Zudem ist zukünftig geplant, die Keyword-Recherche für weitere internationale Märkte wie Australien, Japan, Indien und Mexiko möglich zu machen.

Wenn Sie einen Begriff in die MerchantWords-Suchmaske eingeben, erhalten Sie eine Liste mit passenden Keywords und deren geschätztem monatlichen Suchvolumen sowie den Amazon-Kategorien, in denen diese vorrangig zu finden sind. Durch einen Klick auf das jeweilige Flaggensymbol können Sie auswählen, für welche Sprache Sie suchen möchten. Dank der integrierten Filterfunktion lassen sich die Ergebnisse alphabetisch oder nach Suchvolumenstärke sortieren. Zudem ist es möglich, die Suchanfragen für eine einzelne Kategorie herauszufiltern. Im Anschluss an die Recherche exportieren Sie Ihre Keyword-Liste bei Bedarf als CSV-Datei. Um das Amazon-Keyword-Tool zu nutzen, ist der Abschluss eines kostenpflichtigen Abonnements (ab 30 Dollar pro Monat für den US-Markt bzw. 60 Dollar pro Monat für alle Märkte) erforderlich.

Vorteile Nachteile
unterstützt diverse internationale Märkte nur mit kostenpflichtigem Abonnement nutzbar
liefert Informationen zur Performance der Keywords in den verschiedenen Amazon-Produktkategorien  

Uberseller

Ende 2015 starteten Toni Grünert und Dawid Schütte die Beta Ihres Amazon-SEO-Tools Uberseller. Mittlerweile ist die SEO-Suite, deren Kernfunktion die Profit-Optimierung auf der Online-Verkaufsplattform ist, als offizielle Live-Version verfügbar. Alle europäischen Amazon-Marktplätze unterstützend, glänzt die Webanwendung vor allem mit Features wie dem Sales-Tracker, der Ihre Verkaufszahlen sowie die ausgewählter Konkurrenten automatisch im Auge behält. In Kombination mit dem Profit-Dashboard, das die umsatzstärksten Produkte und Wochentage präsentiert, haben Sie alle wichtigen Daten zur Perfektionierung Ihrer Verkaufsstrategie zur Hand. Darüber hinaus verfügt Uberseller auch über Funktionen für die Amazon-Keyword-Recherche.

Mithilfe der „Keyword Research“ ermitteln Sie alle relevanten Keywords zu einem gewünschten Suchbegriff. Über das Ländercode-Menü wählen Sie dabei einfach die gewünschte Sprachvariante aus, für die die Suche gelten soll. Die erstellte Liste lässt sich vollständig im CSV-Format herunterladen. Zudem können Sie zu jedem Keyword passende Produkte auf Amazon aufrufen. Der „Schnellcheck“ bietet die Möglichkeit, die Amazon-Keywords der Konkurrenz auf Basis der ASIN zu ermitteln. Beide Recherche-Features sind in der kostenfreien „Free/Prepaid“-Edition unbegrenzt nutzbar – Sie benötigen hierfür lediglich einen Uberseller-Account. Zugriff auf die eingangs erwähnten Werkzeuge wie den Sales-Tracker erhalten Sie allerdings erst, wenn Sie eines der kostenpflichtigen Pakete kaufen (ab 79 Euro im Monat).

Vorteile Nachteile
Amazon-Keyword-Recherche auch mit dem freien Paket möglich keine Angaben zum Suchvolumen
kann durch Hinzubuchen kostenpflichtiger Pakete schnell zur Amazon-SEO-Komplettsuite aufgewertet werden Keyword-Suchprozess dauert vergleichsweise lang

AMZ Tracker

AMZ Tracker, das Travis Jamison 2014 auf den Markt brachte, gehört zu den ersten SEO-Tools, die speziell für die Amazon-Ranking-Optimierung entwickelt wurden. Die Webanwendung enthält zu diesem Zweck zahlreiche Features, die Sie bei der Verbesserung der Conversion-Rate und des Keyword-Settings sowie bei der Nutzer-Interaktion unterstützen. So gibt AMZ Tracker Tipps, wie Sie Produktseiten optimieren können, indem es Ihnen anzeigt, welche Komponenten (Title, Bullet-Points, Produktbild etc.) Optimierungsbedarf aufweisen. Dank des Keyword-Trackings haben Sie außerdem die Rankings Ihrer Produkte sowie die Positionierungen der Konkurrenz auf einen Blick verfügbar. Benachrichtigungs-Mails, die über negative Nutzerbewertungen informieren, ermöglichen es Ihnen, schnellstmöglich zu reagieren. Neue Keywords für Ihre Produktseiten und das Amazon-Backend finden Sie mithilfe des Keyword-Research-Tools und der Deepwords-App.

Mit dem weiteren Klick laden Sie das Video von YouTube. In diesem Fall kann YouTube Cookies setzen, auf welche wir keinen Einfluss haben.

Mit dem Keyword-Research-Tool erhalten Sie nützliche Keyword-Vorschläge, die AMZ Tracker von den automatisch gelieferten Suchvorschlägen Amazons bezieht. Welche dieser Keywords am Ende in die Liste aufgenommen werden, entscheiden Sie selbst. Alternativ können Sie die Vorschläge als Grundlage für eine erneute Suche nutzen. Mit der Suchmaschinen-App Deepwords haben AMZ-Tracker-Nutzer darüber hinaus die Möglichkeit, gezielt nachLongtail-Keywordszu suchen, die bei der Conversion-Optimierung im E-Commerce eine besonders wichtige Rolle einnehmen. Alle Tracking-, Analyse- und Recherche-Funktionen stehen für diverse internationale Märkte (u. a. USA, Brasilien, Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien) zur Verfügung. Voraussetzung ist der Abschluss eines kostenpflichtigen Abonnements (ab 33,30 Dollar im Monat).

Vorteile Nachteile
gezielte Suche nach Longtail-Keywords möglich nicht für kleinere Amazon-Keyword-Recherchen geeignet
automatische Benachrichtigungen über negative Benutzerbewertungen  

Scientific Seller

Die Software-Firma Velluto Tech Incubator aus Las Vegas hat dem eigenen Wortlaut zufolge das langsamste Keyword-Tool für Amazon („The World’s Slowest“) im Angebot. Im Gegensatz zu dem Großteil seiner Konkurrenten schließt Scientific Seller die Keyword-Recherche nämlich nicht innerhalb weniger Sekunden ab, sondern benötigt deutlich länger, um eine Listegeeigneter Vorschläge zu dem gewünschten Begriff zu präsentieren. Hinter dem zeitintensiveren Suchvorgang und der eher scherzhaft gemeinten Selbstkritik verbirgt sich in Wirklichkeit die große Stärke des Tools, das sich nicht mit einer einfachen Recherche zufrieden gibt, sondern tiefer als andere Lösungen im Suchwortschatz von Amazon gräbt. So präsentiert Scientific Seller auch solche Keyword-Vorschläge, die in anderen Recherche-Tools keinerlei Berücksichtigung finden.

Nachdem Sie einen oder mehrere Begriffe eingetragen haben, startet Scientific Seller seine umfangreiche Recherche. In zwei Spalten präsentiert das Tool in Echtzeit die einzelnen Schlagwörter sowie die wichtigsten Suchkombinationen der Amazon-Käufer. Für die einzelnen Begriffe erhalten Sie zudem die Information, wie häufig diese in den recherchierten Kombinationen vertreten sind. Dabei können Sie die Liste jederzeit so sortieren, dass die Keywords mit den höchsten Werten an erster Stelle angezeigt werden. Zudem ist es auch möglich, die Suche zu pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen. Für die amerikanische Amazon-Plattform lassen sich pro Tag bis zu fünf Suchvorgänge kostenfrei durchführen. Wollen Sie das Amazon-Keyword-Tool auch für andere Märkte nutzen, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account (ab 49,99 Dollar im Monat).

Vorteile Nachteile
sehr gründliche Keyword-Recherche kostenfreie Edition ist auf den amerikanischen Markt und fünf tägliche Recherchen begrenzt
  sehr zeitintensiver Suchprozess

Die besten Lösungen für die Recherche von Amazon-Keywords im tabellarischen Überblick

  Veröffentlichungsjahr Entwickler Kosten Besonderheit
Amazon Keyword Tool von SISTRIX 2016 SISTRIX kostenlos (25 Recherchen pro Tag) präsentiert auch Daten zur durchschnittlichen Anzahl der Produktbewertungen sowie zum durchschnittlichen Preis
AMZ Tracker 2014 Travis Jamison ab 33,30 $ pro Monat gezielte Suche nach Longtail-Keywords möglich
MerchantWords 2012 George Lawrence ab 30 $ pro Monat liefert alle relevanten Produktkategorien zu den Keywords
Scientific Seller 2015 Velluto Tech Incubator kostenlos (fünf US-Recherchen pro Tag) sehr gründlicher Rechercheprozess
Sonar 2016 Sellics kostenlos eigenständig oder als Bestandteil der SEO-Suite Marketplace Analytics nutzbar
Uberseller 2015 Toni Grünert, Dawid Schütte kostenlos zur umfangreichen Conversion-Optimierungs-Suite erweiterbar

Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!