Das sind die besten WooCommerce-Themes 2022

WooCommerce führte WordPress in die Welt des E-Commerce – bis heute zählt das Shop-Plugin zu den beliebtesten Erweiterungen des CMS. Bleibt die Frage, welche WooCommerce-Templates es überhaupt gibt, welche Features diese bieten und welche WooCommerce-Themes für welchen Zweck am besten geeignet sind. Hier erfahren Sie die Antworten.

Domains günstig kaufen

Domains so einzigartig wie Ihre Ideen.  Worauf warten Sie?

Registrieren Sie jetzt Ihre Wunsch-Domain mit IONOS!

E-Mail-Postfach
Wildcard SSL
Persönlicher Berater

WooCommerce-Themes: Die Top 5 in der Übersicht

 

Flatsome

Divi

Storefront

Porto

Sparkling

Viele Designs

Teilweise

SEO-freundlich

Responsive stark

Guter Support

Kostenlos

Teilweise

Tipp

Bringen Sie Ihr Angebot zu Ihren Kunden! IONOS bietet Ihnen Ihre eigene Domain nach Wahl. Hierbei haben Sie nicht nur zahlreiche Auswahlmöglichkeiten, sondern bekommen dazu auch noch ein SSL/TLS-Wildcard-Zertifikat und eine professionelle E-Mail-Adresse.

Worauf sollten Sie bei WooCommerce-Templates achten?

Bevor Sie sich für ein WooCommerce-Theme entscheiden, gibt es ein paar Punkte, die Sie beachten sollten. Das Feld der WooCommerce-Templates ist riesig und nicht jeder Anbieter ist empfehlenswert oder für Ihren individuellen Bedarf geeignet. Wenn Sie sich im Vorfeld ein paar Fragen stellen, finden Sie schneller das passende Plugin für Ihre Seite. Der Fragenkatalog hängt dabei von Ihren Anforderungen ab, folgende Faktoren sollten Sie allerdings in jedem Fall überprüfen:

  1. An erster Stelle steht immer die Frage, wofür genau Sie das Template benötigen. WooCommerce-Themes gibt es mit zahlreichen Spezifikationen und für ganz bestimmte Aufgabenbereiche. Spezialisieren Sie sich auf ein klar umgrenztes Produktangebot oder haben Sie ein stetig wachsendes Sortiment? Benötigen Sie eine Megamenü-Unterstützung, Übersetzungen oder eine Bewertungsfunktion? Wenn Sie bereits vor der Suche eine Liste aufstellen, welche Funktionen Sie benötigen, finden Sie Ihren Kandidaten unter den zahlreichen unterschiedlichen WooCommerce-Templates schneller.
     
  2. Ihre Suche wird ebenfalls durch die Kostenfrage eingegrenzt. Zwar gibt es zahlreiche kostenlose WooCommerce-Themes, viele interessante Premium-Templates gibt es aber nur gegen eine jährliche Lizenzgebühr. Wenn ein kostenpflichtiges Theme genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und Sie bei den Gratis-Versionen Abstriche bei wichtigen Features machen müssen, empfiehlt sich die Wahl der kommerziellen Option. Stellen Sie im Vorfeld eine Kosten-Nutzen-Rechnung auf und entscheiden Sie dann.
     
  3. Die Benutzerfreundlichkeit der verschiedenen WooCommerce-Themes umfasst mehrere Komponenten. Zum einen sollten die Bedienung und Integration intuitiv sein und auch dann funktionieren, wenn Sie kein ausgewiesener Experte sind. Sowohl bei der Installation, als auch später im laufenden Betrieb, ist ein reibungsloser Ablauf wichtig. Sollten doch Probleme auftreten, ist der entsprechende Support wichtig.
     
  4. Ihre Kunden werden unterschiedliche Geräte verwenden, um Ihre Produkte anzusehen und zu bestellen. Responsivität ist daher ein unbedingtes Muss für Ihre Seite und Ihren Shop. Zwar kommt kaum ein Theme heute noch ohne responsives Design aus, wie gut die einzelnen WooCommerce-Templates allerdings auf unterschiedlichen Browsern und Devices funktionieren, steht auf einem anderen Blatt. Auch für das Ranking in den Suchmaschinen ist Responsivität ein wichtiger Faktor.
     
  5. Ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist die Frage, ob das Design und der Aufbau des entsprechenden Templates zu Ihnen und Ihrem Angebot passen. Zwar individualisieren Sie den Look Ihres Shops, nicht jeder Anbieter bietet dafür allerdings auch die entsprechenden Layout-Optionen an. Ihr Shop wirkt deutlich professioneller, wenn er zu Ihrem Angebot und Ihrem Onlineauftritt passt.
Tipp

Der Input der Community kann bei der Wahl eines WooCommerce-Themes eine wichtige Rolle spielen. Lesen Sie im Vorfeld Erfahrungsberichte, prüfen Sie Bewertungen und schauen Sie auch, wie häufig ein Template verwendet wird. Zwar gibt es hier keine Garantien, ein häufig verwendetes Theme mit zahlreichen positiven Bewertungen und einer aktiven Community verspricht aber zumindest auf den ersten Blick ein gutes Nutzer-Erlebnis.

Die fünf besten WooCommerce-Themes 2021 im Check

Im Folgenden stellen wir Ihnen fünf Anbieter vor, die sich großer Beliebtheit erfreuen und zu den besten WooCommerce-Themes auf dem Markt gehören. Wenn Sie planen, Ihre Produkte im Internet zu verkaufen, sind diese Templates eine hervorragende Wahl.

Flatsome: Der Allrounder mit kleinen Schwächen

Flatsome hat eine große Fangemeinde und gehört zu den meistgenutzten kostenpflichtigen WooCommerce-Themes der Welt. Das Template ist auch für Anfänger und Laien leicht verständlich und führt so schnell zu überzeugenden Ergebnissen. Zahlreiche Layout-Optionen und Content-Elemente ermöglichen in wenigen Handgriffen ein individuelles Design. Gerade für kleine Shops ist das Theme gut geeignet. Abstriche gibt es bei der CSS-Einbindung, bei Problemen können Sie allerdings auf eine große und engagierte Community bauen.

Vorteile Nachteile
✔ Einfache Einrichtung ✘ Nicht ideal für SEO
✔ Zahlreiche Layout-Optionen ✘ Keine optimale CSS-Einbindung
✔ Header Builder per Drag & Drop ✘ Vergleichsweise anfällig für Bugs
✔ Immer up to date  
✔ Große Community und guter Support  

Divi: Schnelle Lösung zum stolzen Preis

Im Vergleich zu anderen WooCommerce-Themes ist Divi eher im höheren Preissegment anzusiedeln. Dafür wird dem Käufer auch einiges geboten: Mit dem eigenen Page Builder gestalten Sie Ihren Shop ganz nach Ihren Vorstellungen, selbst wenn Sie keine Programmierkenntnisse haben. Auch in Sachen Responsivität müssen Sie dabei keine Abstriche machen. Die Ladezeiten sind überzeugend schnell. Gibt es doch einmal Probleme, steht neben dem Kundensupport auch eine große Community zur Verfügung. Lediglich bei vielen unterschiedlichen Artikeln gerät das Template mitunter an seine Grenzen.

Vorteile Nachteile
✔ Eigener Page Builder ✘ Vergleichsweise teuer
✔ Einfache Bedienung ✘ Teilweise Probleme bei einem großen Sortiment
✔ Sehr gute Performance auf mobilen Endgeräten  
✔ Schnelle Ladezeiten  
✔ Guter Support  

Managed-WooCommerce-Hosting von IONOS

Mit WooCommerce wurden bereits Millionen von Online-Shops weltweit erstellt.

Tausende Erweiterungen, Templates und Designs sind bereits verfügbar. So können Sie Ihren Online-Shop ganz nach Bedarf individualisieren und optimieren!

Domain
SSL Zertifikat
E-Mail Adresse

Storefront: Die Einsteiger-Lösung

Storefront liefert einen Mittelweg zwischen kostenlosem WooCommerce-Theme und Bezahlmodell. Die freie Version eignet sich dabei für die ersten Gehversuche – soll Ihr Shop aber professioneller aufgestellt werden, ist die kommerzielle Option nötig, da viele Funktionen und Layout-Optionen ansonsten nicht gegeben sind. Das Theme stammt von den Entwicklern von WooCommerce, weshalb die Kompatibilität stets gesichert ist. Ein starkes responsives Design und schnelle Ladezeiten zählen zu den weiteren Stärken.

Vorteile Nachteile
✔ Bestmögliche Kompatibilität mit WooCommerce ✘ Stark eingeschränkte Optionen in der Standardversion
✔ Starkes responsives Design  
✔ Schnelle Ladezeiten  
✔ Viele Erweiterungen und Anpassungen möglich  

Porto: Der Publikumsliebling unter den WooCommerce-Templates

Zu den beliebtesten WooCommerce-Themes auf dem Markt zählt Porto. Die Macher selbst preisen Ihr Produkt als perfektes Theme für Anfänger und Profis an. Ohne großes Vorwissen bauen Sie mit Porto einen Shop auf, der nicht nur benutzerfreundlich ist, sondern auch ganz individuell gestaltet werden kann. Egal, ob Sie Selbstgemachtes im Internet verkaufen, Kunst online anbieten oder ein edles Design für Ihre Kleidungsmarke benötigen – bei Porto werden Sie fündig. Auch die wichtige SEO-Optimierung geht hier leicht von der Hand, wobei die Ladezeiten überzeugend schnell sind. Außerdem genießt der Support einen guten Ruf.

Vorteile Nachteile
✔ Viele Gestaltungsmöglichkeiten  
✔ SEO-optimiert  
✔ Schnelle Ladezeiten  
✔ Guter Support  

Sparkling: Die beste Wahl unter den kostenlosen WooCommerce-Themes

Sparkling gehört zu den wenigen kostenlosen WooCommerce-Themes, die den Vergleich zur kommerziellen Konkurrenz nicht zu scheuen brauchen. Die Stärken des Themes liegen klar im responsiven Charakter, denn mit Sparkling sieht Ihr Shop auf jedem Endgerät gut aus. Die Kompatibilität mit zahlreichen weiteren WordPress-Plugins ist ebenso ein Vorteil wie der Full-Screen-Slider. Außerdem ist der Support schnell und kompetent. Abzüge gibt es lediglich in Bezug auf den Umfang: Kostenpflichtige Optionen bieten vergleichsweise mehr Möglichkeiten, eigene Designs und Funktionen zu verwenden.

Vorteile Nachteile
✔ Kostenlos ✘ Weniger Umfang als kommerzielle WooCommerce-Themes
✔ Sehr gut auf allen Endgeräten  
✔ SEO-freundlich  
✔ Kompatibel mit vielen Plug-ins  

WooCommerce-Themes: Das Angebot ist riesig

Unsere fünf Kandidaten gehören zweifelsohne zu den besten WooCommerce-Themes, die aktuell erhältlich sind. Sollten Sie hier allerdings nicht fündig werden, gibt es zahllose weitere Anbieter, die es Ihnen ermöglichen, Ihren Onlineshop mit WordPress zu erstellen.

Falls Sie noch vor der Wahl stehen, Shopify oder WooCommerce zu nutzen, berücksichtigen Sie, dass Shopify deutlich weniger eigene Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Nehmen Sie sich daher die Zeit, um alle Möglichkeiten in Ruhe zu vergleichen, um die Lösung zu finden, die sich am besten für Ihre Zwecke eignet.

Tipp

Wir sind Ihr Partner im Bereich E-Commerce! Mit IONOS bekommen Sie eine WooCommerce-Hosting-Lösung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Profitieren Sie von unseren vielfältigen Angeboten für einzelne oder mehrere Shops!