WordPress: Kontaktformular-Plugins im Vergleich

Kontaktaufnahme ist häufig eines der obersten Ziele, wenn es um die Konzeption des User-Experience-Designs einer Webseite geht. Der direkteste Weg ist dabei meist der über ein Kontaktformular. Für WordPress-Webseiten gibt es mittlerweile unzählige Formular-Plug-ins, mit denen Sie einfach und unkompliziert ein WordPress-Kontaktformular erstellen können. Doch welche Funktionen sollte das Plug-in bieten und welche WordPress-Formular-Plug-ins sind aktuell die besten?

Welche Funktionen sollte ein WordPress-Formular-Plug-in haben?

Je nach Anforderung werden unterschiedliche Funktionen für ein WordPress-Kontaktformular benötigt. Zu den wichtigsten und am häufigsten genutzten gehören:

  • Unterschiedliche Feldtypen: Neben den Standardfeldern wie dem Textfeld und dem Eingabebereich für die eigene E-Mail-Adresse finden häufig auch spezielle Feldtypen wie beispielsweise ein Datei-Upload Verwendung. Eine gute Auswahl an unterschiedlichen Feldtypen schränkt Sie weniger ein, sodass Sie alle nötigen Informationen in Ihrem Kontaktformular abfragen können.
     
  • Feldbedingungen: Ab und an ist es notwendig, bestimmte Felder an eine Bedingung zu knüpfen. Soll das WordPress-Kontaktformular zum Beispiel ein Feld erst anzeigen, wenn ein bestimmter Wert bei einem anderen Feld ausgewählt ist? In diesem Fall muss das Feld eine bedingte Logik erhalten.
     
  • E-Mail-Versand: Wenn ein Nutzer das Formular absendet, sendet das Plug-in eine Benachrichtigung mit den Daten an bestimmte Empfänger.
     
  • Drag- and-drop-Editor: Wenn Sie keine Programmierkenntnisse haben, ist ein Drag-and-drop- oder WYSIWG-Editor ein großer Pluspunkt. Über das einfache Ziehen und Verschieben per Maus integrieren und positionieren Sie die Felder, die Sie benötigen, ganz nach Wunsch. Zusätzlich lassen sich in den meisten Drag-and-drop-Editoren auch Farben anpassen.
     
  • Spamschutz: Das E-Mail-Postfach zu öffnen und Hunderte von Spamnachrichten vorzufinden kann sehr zeit- und nervenraubend sein. Umso wichtiger ist es, das WordPress-Kontaktformular so einstellen zu können, dass es Spam-Bots einfach abwehrt.
Hinweis

Um ein WordPress-Kontaktformular DSGVO-konform aufzubauen, muss der Nutzer vor dem Versenden in einer Checkbox der Speicherung und Nutzung seiner Daten zustimmen. Das gilt auch für das Absenden von Kommentaren. Wenn Sie die Kommentar-Funktion nicht nutzen möchten, können Sie im WordPress-Backend die Kommentare deaktivieren.

Die besten WordPress-Kontaktformular-Plug-ins kurz vorgestellt

Wenn Sie ein WordPress-Kontaktfomular erstellen wollen, sind Sie zunächst im WordPress-Repository mit einer riesigen Auswahl an WordPress-Formular-Plug-ins konfrontiert. Doch welche Plug-ins eignen sich am besten dafür, in WordPress ein Formular zu erstellen? Wir beleuchten vier der beliebtesten Erweiterungen zur Erstellung von Kontaktformularen.

Managed WordPress-Hosting mit IONOS!

Schneller, einfacher und sicherer. Hochgradig optimiertes WordPress-Hosting mit IONOS!

Kostenlose Domain
SSL-Zertifikat
24/7 Support

Contact Form 7

Mit über 5 Millionen (Stand Juni 2020) aktiven Installation ist Contact Form 7das beliebteste WordPress-Kontaktformular-Plug-in – und das aus mehreren Gründen. Zum einen ist das Plug-in komplett kostenlos. Zum anderen bieten die Entwickler von Contact Form 7 mit einer ausführlichen Dokumentation, einer FAQ-Seite und einem eigenen Support-Forum sowie eigener Webseite den Anwendern zahlreiche Hilfen. Hinzu kommt, dass das WordPress-Formular-Plug-in in vielen Premium Themes als Standard integriert ist.

Die Oberfläche von Contact Form 7 ist sehr einfach gehalten und bietet dennoch umfangreiche Funktionen.

Zu den wichtigsten Features des WordPress-Formular-Plug-ins Contact Form 7 gehören:

  • Unbegrenzte Anzahl an Formularen
  • Unterstützung von verschiedenen Feldertypen: unter anderem die Typen Quiz, Datei-Upload, Dropdown-Menü, Feld für eindeutige Zustimmung und Checkboxen.
  • Contact Form 7 generiert einen Shortcode, über den sich das Kontaktformular flexibel überall auf der Webseite platzieren lässt.
  • E-Mail-Anpassung und Versand an einen bestimmten Adressaten: Es besteht die Möglichkeit, eine zweite E-Mail zu definieren. Das ist besonders praktisch, um dem Absender eine Bestätigungs-E-Mail zukommen zu lassen.
  • Text für das erfolgreiche Senden sowie Fehlermeldungen lassen sich direkt anpassen.
  • Ein Spam-Schutz ist über Quiz-Abfrage oder die Erweiterung Honeypot for Contact Form 7 integrierbar.

Vor- und Nachteile von Contact Form 7

Vorteile Nachteile
✔ Komplett kostenlos ✘ Mehrspaltige Formulare lassen sich nur mit HTML- und CSS-Kenntnissen erstellen.
✔ DSGVO-konform, da es keine Daten speichert  
✔ Sehr gute Kompatibilität mit anderen Themes und Plug-ins  
✔ Für extra Funktionen wie einem Drag-and-drop-Editor, bedingte Logik oder mehrseitige Formulare sind kostenlose Erweiterungen verfügbar.  

WPForms

WPForms bietet mit seinem Drag-and-drop-Editor gerade Anfängern eine einfache Möglichkeit, in Wordpress ein Kontaktformular zu erstellen. Bereits die kostenlose Version bietet einige nützliche Funktionen, die für einfache Formulare komplett ausreichen. Wer mehr Funktionen benötigt, für den gibt es vier verschiedene Preis-Modelle mit zusätzlichen Features.

Die wichtigsten Features von WPForms

  • Unbegrenzte Anzahl an Formularen
  • Umfangreiche Auswahl an Feldertypen – unter anderem Dropdown, Checkboxen, Multiple Choice und Checkbox für die Mailchimp-Newsletter-Anmeldung.
  • Die Pro-Version von WPForms bietet zusätzliche Feldertypen: unter anderem eine Eingabemaske für Telefonnummern, Datei-Upload, Passwort und Datum und Uhrzeit.
  • Anknüpfung der Felder an bestimmte Bedingungen
  • Das Formular lässt sich einfach über einen Shortcode einbetten.
  • Intuitiver Drag-and-drop-Builder zur Anpassung des Layouts, der Farben und der Feldgrößen.
  • E-Mail-Anpassung und Versand an einen bestimmten Adressaten. Für weitere E-Mails ist die Pro-Version nötig.
  • Anpassbare Bestätigungs-E-Mail an den Absender.
  • Mehrseitige Formulare sind ab der Pro-Version verfügbar.
  • Vorgefertigte Templates sind in der kostenlosen Variante bereits integriert. In der Pro-Version gibt es eine noch größere Auswahl.
  • Das WordPress-Kontaktformular ist responsive, wodurch es sich an jede Gerätebreite anpasst.
  • Verknüpfung mit den Bezahlfunktionen PayPal und Stripe möglich
  • Spamschutz mit reCAPTCHA und Custom Captcha Addon

Vor- und Nachteile von WPForms

Vorteile Nachteile
✔ Intuitiver Drag-and-drop-Editor ✘ Für mehr Funktionen benötigen Sie die bezahlpflichtige Pro-Version
✔ Responsive Formulare ✘ Kostenlose Version bietet meist ausreichend viele, aber im Vergleich zu anderen Tools eher wenige Feldertypen
✔ Feldbedingungen  

Ninja Forms

Auch das Plug-in Ninja Forms bietet einen intuitiven Drag-and-drop-Editor. So können Sie Felder per Ziehen hinzufügen oder umsortieren. In der kostenlosen Version sind bereits zahlreiche Felder und einige Funktionen integriert. Für mehr Spielraum gibt es drei Pakete und die Möglichkeit, Add-ons einzeln zu kaufen.

Ninja Forms: Die wichtigsten Features zusammengefasst

  • Unbegrenzte Anzahl an Formularen
  • Bereits in der kostenlosen Version stehen viele Feldertypen zur Verfügung. Unter anderem: Dropdown-Menü, Datum, Checkboxen, Sterne-Bewertung und Mailchimp-Opt-in
  • Anpassbare E-Mails an Empfänger und Absender
  • Individuell betextete Fehlermeldungen
  • Intuitiver Drag-and-drop-Editor – mit dem „Layout & Styles“-Add-on können Sie Felder in mehrere Spalten aufteilen.
  • Shortcode für eine einfache Integration an einer beliebigen Stelle der Website
  • Mehr als 40 Add-ons erweitern den Funktionsumfang unter anderem um Folgendes: Mehrseitige Formulare, Feldbedingungen, Datei-Upload, Zapier-Anbindung, mehrspaltige Formulare und Zahlungsdurchführung zum Beispiel mit PayPal Express, Elavon und Stripe
  • Honeypot ist bereits als Spamschutz integriert. Zusätzlich können Sie Bots mit einer Quiz-Frage abwehren.

Vor- und Nachteile des WordPress Kontaktformular-Plug-ins Ninja Forms

Vorteile Nachteile
✔ Intuitiv verständlicher Drag-and-drop-Editor ✘ Recht geringer Funktionsumfang in der kostenlosen Version
✔ Responsive Formulare  
✔ Fast alle Feldertypen bereits in der kostenlosen Version vorhanden  
✔ Erweiterung sind einzeln erhältlich  

Gravity Forms

Gravity Forms ist ein kostenpflichtiges Wordpress-Formular-Plug-in. Die Preise sind für den bereitgestellten Funktionsumfang allerdings durchaus fair.

Die wichtigsten Features von Gravity Forms

  • Unbegrenzte Anzahl an Formularen
  • Intuitiver Drag-and-drop-Editor, mit dem sich Formulare schnell und einfach anlegen lassen
  • Mehrseitige Formulare
  • Bedingte Logik für Felder
  • Spezielle Feldertypen wie Datei-Upload und Quiz sind zusätzlich zu den Standardfeldern verfügbar.
  • Viele verfügbare Add-ons: Zapier, Stripe, PayPal, Mailchimp u.v.m.
  • Sie können das WordPress-Kontaktformular flexibel über einen Shortcode auf der Webseite einfügen.
  • Spamschutz über Quiz-Fragen oder reCAPTCHA schützt Sie vor unerwünschten Spam-Mails.

Vor- und Nachteile des WordPress Kontaktformular-Plug-ins Gravity Forms

Vorteile Nachteile
✔ Intuitiver Drag-and-drop-Editor ✘ Keine kostenlose Version verfügbar
✔ Responsive Formulare ✘ Erweiterung sind nicht einzeln erhältlich
✔ Preise sind angemessen  

Die vier WordPress-Formular-Plugins im Vergleich

Nachdem wir Ihnen verschiedene Plug-ins für WordPress-Kontaktformulare vorgestellt haben, liefert die folgende Tabelle einen übersichtlichen Vergleich der oben genannten Plug-ins:

Funktionen Contact Form 7 WPForms Ninja Forms Gravity Forms
Unbegrenzte Formulare Ja Ja Ja Ja
Verschiedene Feldertypen Ja Ja, jedoch wenige in der kostenlosen Version Ja Ja
Drag-and-drop-Editor Ja, mit kostenloser Erweiterung (aber wenig intuitiv) Ja, sehr intuitiv Ja, sehr intuitiv Ja, sehr intuitiv
E-Mail-Kommunikationssystem Ja Ja Ja Ja
Shortcode Ja Ja Ja Ja
Mailchimp-Verknüpfung Ja, mit kostenloser Erweiterung Ja, als Add-on im kostenpflichtigen Paket Ja, als Add-on im kostenpflichtigen Paket Ja, als Add-on verfügbar
Mehrseitige Formulare Ja, mit kostenloser Erweiterung Ja, ab der Pro-Version Ja, mit einer Erweiterung Ja
Spamschutz Ja, Quiz-Frage, reCAPTCHA und Erweiterung mit Honeypot Ja, reCAPTCHA und Custom Captcha Add-on Ja, Quiz-Frage und Honeypot Ja, Quiz-Frage und reCAPTCHA
Erweiterungen einzeln erhältlich Ja Nein Ja Nein
Preis Kostenlos Kostenlose Version verfügbar. Paket ab $ 39,50 Kostenlose Version verfügbar. Paket ab $ 49,50 Ab $ 59,00
Tipp

Das WordPress-Hosting von IONOS erleichtert Ihnen, eine schnelle und sichere WordPress-Webseite zu erstellen.


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!